Dates of Life
1855 bis 1917
Place of birth
Brooklyn (New York, USA)
Place of death
Hamburg
Occupation
Meteorologe
Religious Denomination
lutherisch
Authority Data
GND: 11756446X | OGND | VIAF
Alternate Names
  • Großmann, Louis Adolf
  • Grossmann, Louis
  • Großmann, Louis Adolph

Archival Sources

Relations

Outbound Links from this Person

Inbound Links to this Person

The links to other persons were taken from the printed Index of NDB and ADB and additionally extracted by computational analysis and identification. The articles are linked in full-text version where possible. Otherwise the digital image is linked instead.

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Großmann, Louis Adolf, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd11756446X.html [20.11.2019].

CC0

  • Genealogy

    V Louis (1821–77), Zuckerfabr. in N. Y., dann Tuchfabr. in Grünberg/Schlesien, S d. Chrstn. Gottlob, Tuchfabr. in Bischofswerda, u. d. Joh. Friederike Wehner;
    M Hulda (1834–1906), T d. Frdr. Foerster (1804–73), Industrieller in Grünberg (s. NDB V*). u. d. Hulda Seydel;
    Om Wilh. Foerster ( 1921), Astronom (s. NDB V);
    Schwerte 1892 Cornelie (* 1863), T d. Kaufm. Karl Doerth u. d. Alwine Neuhoff;
    3 S, 1 T, u. a. Hans (s. 2).

  • Life

    Das Interesse an Mathematik, Astronomie und Physik wurde in dem in den USA geborenen Kaufmannssohn, der in Grünberg, dem Wohnsitz seiner Großeltern, die Schule besuchte, durch seinen Oheim, den Astronomen W. Foerster, geweckt. Nach dem Studium an den Universitäten Berlin und Breslau (hier Promotion 1880) arbeitete G. bis 1886 an der Forstakademie Eberswalde als Assistent von A. Müttrich. Anschließend trat er zur Deutschen Seewarte in Hamburg über, welche als Reichsinstitut zugleich eine Zentrale des europäischen Wetterdienstes war. In der Wetterdienstabteilung tätig, erhielt er 1904 den Professortitel und wurde 1907 deren Abteilungsvorstand. – G. hat an der Entwicklung des Wetterdienstes maßgebend mitgewirkt. Neben den wachsenden Aufgaben des praktischen Dienstes und dessen internationaler Verflechtung widmete er sich theoretischen, zu schärferen mathematischen Formulierungen führenden Arbeiten der damaligen meteorologischen Grundlagenforschung und vornehmlich statistischen Untersuchungen zum Klima und zum Wetter an der deutschen Küste, besonders auch der Stürme und der Sturmfluten, wobei er für die Nordseeküste mögliche Sturmfluthöhen von 5,2 bis 5,5 m über NN ableitete. In Arbeiten zur Wettervorhersage beschrieb er in Berichtigung und entscheidender Erweiterung der Prognosenregeln des Belgiers Guilbert die als Großmannsche Regel bekanntgewordene, in das internationale Schrifttum als Guilbert-Großmannsche Regel eingegangene wechselseitige Verlagerung von Hochdruckkeilen und Tiefausläufern.

  • Works

    W u. a. Häufigkeit, Menge u. Dichtigkeit d. Niederschläge an d. dt. Küste n. 15j. Beobachtungen d. Norm.-Beob.-Stat. d. Dt. Seewarte, = Aus dem Archiv d. Dt. Seewarte 16, 1893, Nr. 3;
    Über d. Anwendung d. Bessel'schen Formel in d. Meteorol.…, ebd. 17, 1894, Nr. 5;
    Die Stürme u. die Sturmwarnungen an d. dt. Küste 1886–95, ebd. 21, 1898, Nr. 4;
    dass. 1896-1905, ebd. 32, 1909, Nr. 2;
    Die Wetterprognose auf Grund d. tägl. Wetterkarten, in: Ann. d. Hydographie u. Maritimen Meteorol. 28, 1900, S. 273-77;
    Die Änderung d. Temperatur v. Tag zu Tag an d. dt. Küste in d. J. 1890–99, ebd. 29, 1901, S. 573-83;
    Die barometr. Höhenformel u. ihre Anwendungen, ebd. 33, 1905, S. 261-74;
    Die Beziehung zw. d. Temperaturen d. Nordatlant. Ozeans u. v. Nordwest- u. Mitteleuropa, ebd. 36, 1908, S. 333-48;
    Wie steht es um unsere Wettervorhersage?, ebd. 40, 1912, S. 1-23;
    Die Psychrometerformel, ebd. 44, 1916, S. 577-99.

  • Literature

    Die Dt. Seewarte, in: Ann. d. Hydrographie u. Maritimen Meteorol. 45, 1917, S. 85-87 (ausführl. W-Verz.);
    J. Schubert, in: Meteorol. Zs. 34, 1917, S. 180 f.;
    R. Assmann, in: Das Wetter 34, 1917, S. 49 f.;
    Pogg. III-V.

  • Portraits

    in: Ann. d. Hydrographie u. Maritimen Meteorol. 60, 1932, auf Titelbl. zu H. 5.

  • Author

    Heinrich Seilkopf
  • Citation

    Seilkopf, Heinrich, "Großmann, Louis Adolf" in: Neue Deutsche Biographie 7 (1966), S. 154 f. [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd11756446X.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA