Lebensdaten
1848 bis 1917
Geburtsort
Delmenhorst
Sterbeort
Bremen
Beruf/Funktion
Journalist
Konfession
lutherische Familie
Normdaten
GND: 116585374 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Fitger, Emilius
  • Fitger, Emilius Augustus
  • Fitger, Emil
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Fitger, Emil, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd116585374.html [12.12.2018].

CC0

  • Genealogie

    B Arthur s. (1);
    Delmenhorst 1882 Bertha, T d. Kaufm. Henry Thyarks in Bremen u. d. Helene Bendel;
    2 S, 1 T.

  • Leben

    F. besuchte die Rektorschule in Delmenhorst und die Handelsschule in Bremen. Als Kaufmann war er in Bremen bis 1878 tätig. Dann trat er in die in dem Verlag Schünemann erscheinende Weserzeitung ein, die unter der Leitung von Nicolaus Mohr einen liberalen Kurs verfolgte. Von 1886 bis zum Tode war er deren Chefredakteur. F. gehört in die Reihe der großen Politiker der Freisinnigen Volkspartei. Sein Interesse galt vor allem der Handelspolitik und der Seeschiffahrt. Mit dem Reichskanzler Bülow befreundet, hat der Bremer Journalist und Abgeordnete eine bedeutsame Rolle in der deutschen Handelspolitik, der sein letztes wie sein erstes Werk gewidmet war, gespielt. Seine geheime Liebe|galt der Pflege des Kulturlebens in Bremen. Der Ausbau des Feuilletons in dem bedeutenden Handelsblatt ist sein Werk.

  • Werke

    W u. a. Die Steuerreformpläne f. d. Dt. Reich, 1880;
    Die Zunahme d. Bevölkerung Dtld.s u. d. Handelspol., 1897;
    Die wirtschaftl. u. techn. Entwicklung d. Seeschiffahrt v. d. Mitte d. 19. Jh. bis auf d. Gegenwart, 1902;
    Die Rückwirkung d. ostasiat. Krieges auf d. Völkerrecht, 1904;
    Das Seekriegsrecht nach d. Beschlüssen d. internat. Konferenzen vom Haag 1907 u. v. London 1908/09, 1909;
    Die Organisation d. brit. Weltreichs u. d. Londoner Reichskonferenz v. 1911, 1911;
    Unsere zukünftige Handelspol. namentl. mit Österreich, 1916.

  • Literatur

    H. Helmolt, in: Weserztg. v. 9.4.1917;
    W. v. Bippen, in: Brem. Jb. 27, 1919, S. 169-75;
    F. Hartmann, Journalistenköpfe aus Nd.sachsen, in: Dt. Presse 21, 1931, S. 597 (P);
    DBJ II (Tl. 1917, L).

  • Autor/in

    Hans Jessen
  • Empfohlene Zitierweise

    Jessen, Hans, "Fitger, Emil" in: Neue Deutsche Biographie 5 (1961), S. 216 f. [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116585374.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA