Lebensdaten
erwähnt 18.-20. Jahrhundert
Beruf/Funktion
Freiburger Familie
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 1025957083 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Krebs

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Zitierweise

Krebs, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd1025957083.html [15.12.2018].

CC0

  • Leben

    Aus Breisach stammende Familie. 1721 übersiedelte sie nach Freiburg (Breisgau). Zu dem anfänglichen Warenhandel in Freiburg und Umgebung kamen sehr bald Geldgeschäfte unter Joseph Alexander (1728–97) nach Überwindung des Rückschlages der Napoleonischen Zeit, die unter den Nachfolgern Joseph Alexander ( 1834) und den Brüdern Joseph Alexander ( 1861) und Johann ( 1895) weiter an Bedeutung gewannen. Adolf ( 1874) ging zum reinen Bankgeschäft über, der Warenhandel (zuletzt Tuchhandel) wurde abgetrennt und 1904 aufgegeben. 1913 erwarb die Rhein. Creditbank, eine spätere Tochter der Deutschen Bank, eine Beteiligung. Das Bankhaus Krebs behielt jedoch seinen Charakter als Privatbank. Die Mehrheit des Kapitals befindet sich noch heute in Familienbesitz.

  • Literatur

    Gesch. d. Bankhauses J. A. Krebs in Freiburg im Breisgau, hrsg. v. Engelbert Krebs u. G. Briefs, 1921 (L, P);
    Im Wandel d. Generationen, 250 J. J. A. Krebs, 1971.

  • Autor/in

    Redaktion
  • Familienmitglieder

  • Empfohlene Zitierweise

    Redaktion, "Krebs" in: Neue Deutsche Biographie 12 (1979), S. 726 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd1025957083.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA