Lebensdaten
gestorben 1568
Beruf/Funktion
mährischer Bruder
Konfession
evangelisch,mährischer Bruder
Normdaten
GND: 119721228 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Geletzky, Johann
  • Geletzki, Johann
  • Geletzky, Johann
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der GND - Bekannte und Freunde

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Zitierweise

Geletzki, Johann, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd119721228.html [09.04.2020].

CC0

  • Leben

    Geletzki: Johannes G. (auch Geletzky), war „Diener des heiligen Evangelii“, wie er sich selbst nannte, bei den mährischen Brüdern; er lebte zu Fulneck und später zu Grödlitz in Böhmen, wo er 1568 gestorben sein soll. Mit Michael Tham und Petrus Hubertus hat er das große deutsche Brüdergesangbuch herausgegeben, über welches Wackernagel in der Bibliographie S. 336 ff. ausführlich berichtet. Die erste Ausgabe erschien im Jahre 1566 und ist wahrscheinlich zu Prag gedruckt; die zweite erschien Nürnberg 1580. In dieses Gesangbuch hat er eine Anzahl eigener Lieder aufgenommen, von denen Wackernagel im 3. Bande seines „Deutschen Kirchenliedes“ 21 hat abdrucken lassen.

    • Literatur

      Vgl. Koch, Geschichte des Kirchenlieds, 3. Aufl. 2. Bd. S. 411 u. 414.

  • Autor/in

    l. u.
  • Empfohlene Zitierweise

    l. u., "Geletzki, Johann" in: Allgemeine Deutsche Biographie 8 (1878), S. 539 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd119721228.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA