Lebensdaten
1640 bis 1676
Geburtsort
Thum
Sterbeort
Zeitz
Beruf/Funktion
Hebraist
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 101027249 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Crause, Johann
  • Craus, Johann
  • Craus, Johannes
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der GND - familiäre Beziehungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Crause, Johann, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd101027249.html [14.11.2018].

CC0

  • Leben

    Crause: Johann C., geb. 25. Juni 1640 zu Thum bei Annaberg, studirte zu Jena morgenländische Sprachen und war später Rector zu Annaberg, Arnstadt und Zeitz. Er starb am 6. Febr. 1676. Außer einigen anderen kleinen Schriften, die man bei Jöcher findet, ist von ihm zu erwähnen: „De sectionibus Pentateuchi“, 1667 (vgl. Rosenmüller, Handbuch für d. Litteratur der biblischen Kritik. II, 74).

  • Autor/in

    Siegfried.
  • Empfohlene Zitierweise

    Siegfried, "Crause, Johann" in: Allgemeine Deutsche Biographie 4 (1876), S. 569 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd101027249.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA