Lebensdaten
gestorben 1504
Beruf/Funktion
Humanist ; Gräzist ; Gräzist
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 138530041 | OGND | VIAF: 90813066
Namensvarianten
  • Amorsfordia, Henricus de

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Amorsfordia, Henricus de, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd138530041.html [15.06.2024].

CC0

  • Biographie

    Amorsfordia: Henricus de A., aus Westfalen, gehörte dem Hause der Brüder des gemeinschaftlichen Lebens in Deventer an, Schüler von Synthis, besonders als Lehrer der griechischen Sprache gerühmt, 1504. Joh. Butzbach, durch dessen „Auctarium“ (abgedr. in Zeitschr. des Berg. Gesch. V. VII. S. 243 f.) wir seine Lebensverhältnisse kennen, führt von seinen Schriften u. a. ein „Vocabularium grecum“ und eine Prelectio in secundam partem Alexandri (Galli) an.

  • Autor/in

    Crc.
  • Zitierweise

    Crecelius, Wilhelm, "Amorsfordia, Henricus de" in: Allgemeine Deutsche Biographie 1 (1875), S. 407 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd138530041.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA