Lebensdaten
um 1265 bis 1344
Geburtsort
Thorn
Beruf/Funktion
Bischof von Samland
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 135882176 | OGND | VIAF: 80323184
Namensvarianten
  • Johannes Clare
  • Johannes
  • Clare, Johannes
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Clare, Johannes, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd135882176.html [01.10.2020].

CC0

  • Genealogie

    Aus Thorner Bürgerfamilie.

  • Leben

    C. wird als samländischer Domherr zuerst am 4.7.1294 bezeugt. 1301 kommt er als Dechant, 1310 als Propst des samländischen Domkapitels vor. Am 13.12.1310 wurde er nach dem Tode des Bischofs Siegfried zum Bischof von Samland gewählt, doch erhielt er wegen des Einspruchs des Erzbischofs von Riga erst im Dezember 1319 in Avignon die päpstliche Bestätigung. C. wahrte dem Deutschen Orden gegenüber kräftig seine Rechte, obwohl er bei außenpolitischen Unternehmungen dessen Partei vertrat. Er begründete und erbaute die gotische Domkirche auf der Pregelinsel Kneiphof in Königsberg, erwies sich als Förderer von Kultur und Wissenschaft (zum Beispiel durch Bücherschenkungen an sein Domkapitel) und kümmerte sich um die deutsche Besiedlung seines Bistums.

  • Literatur

    A. R. Gebser, Der Dom zu Königsberg i. Pr., 2 Bde., 1833/35;
    Samländ. UB, H. 2, 1891;
    H. Schmauch, Besetzung d. altpreuß. Bistümer im MA, in: Zs. f. ermländ. Gesch. u. Altertumskde. 20/21, 1919;
    Altpreuß. Geschlechterkde., 1928, S. 39 f.;
    Ch. Krollmann, in: Altpreuß. Biogr. I, 1941.

  • Autor/in

    Anneliese Triller
  • Empfohlene Zitierweise

    Triller, Anneliese, "Clare, Johannes" in: Neue Deutsche Biographie 3 (1957), S. 261 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd135882176.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA