Lebensdaten
gestorben 1660
Geburtsort
Zürich
Sterbeort
Zürich
Beruf/Funktion
reformierter Theologe
Konfession
reformiert
Normdaten
GND: 117353558 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Stuckius, Johann Rudolf
  • Stuck, Johann Rudolf
  • Stucki, Johann Rudolf
  • mehr

Quellen(nachweise)

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Stucki, Johann Rudolf, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd117353558.html [23.07.2019].

CC0

  • Leben

    Stucki: Johann Rudolf St. (Stuckius, Stuck), reformirter Theologe, 1660. Als Sproß eines alten schweizerischen Theologengeschlechtes wurde St. in Zürich gegen Ende des 16. Jahrhunderts geboren und hat dort sein ganzes Leben lang als Geistlicher und gelehrter Theologe im Dienst gestanden. Erst war er an der Abteikirche daselbst Prediger, danach Professor der Rhetorik und Logik, sodann der Theologie, zuletzt Scholarcha und Bibliothecarius. Er schrieb: „Comment. in Synopsin theol. Breitingeri"; „Examen dialogi de religione"; „Disputatio de paedobaptismo"; „De S. Coena"; „De festis christianorum"; „de missa"; „de peccato originali"; „de praedicamentis Mosis"; „de jejunio"; „de baptismo"; „de resipiscentia“. Er starb am 27. April 1660 im 65. Lebensjahre.

    • Literatur

      Vgl. Witte, Diar. biogr. — Zedler, Universallexikon XL (1744), 1183. — Jöcher, Gelehrtenlexikon IV, 903.

  • Autor/in

    P. Tschackert.
  • Empfohlene Zitierweise

    Tschackert, Paul, "Stucki, Johann Rudolf" in: Allgemeine Deutsche Biographie 36 (1893), S. 720 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd117353558.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA