Lebensdaten
erwähnt 1589
Beruf/Funktion
Dramatiker
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 138538972 | OGND | VIAF

Literatur(nachweise)

Zitierweise

Stessan, Matthäus, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/gnd138538972.html [23.09.2017].

CC0

Artikel noch nicht erschlossen.
  • Leben

    Stessan: Matthäus St. aus Rottenburg a. Neckar, katholischer Dramatiker des 16. Jahrhunderts. Er führte "vff Sambstag der Verkündigung Mariä" (25. März) 1589 zu Ueberlingen am Bodensee seine handschriftlich noch erhaltene "Tragödie von der Märtirin Felicitas" auf. Die bekannte Legende (Acta sanctorum) 10. Juli) ist darin recht steif und unlebendig, ohne Leidenschaft, Steigerung und Abwechselung dargestellt. Die drei Acte sind durch musikalische Vorträge (Organist, Aufblasen, Cantores) von einander geschieden, die Reimbrechung wird durchweg beobachtet; als Quellen für die Chronologie citirt St. Hermannus Contractus und Johannes Funccius.

    • Literatur

      Die von Mone, Schauspiele des Mittelalters II, 422 angeführte Handschrift gehört jetzt der Königlichen Bibliothek zu Berlin (Mscr. germ. 4°. 862).

  • Autor

    J. Bolte.
  • Empfohlene Zitierweise

    Bolte, Johannes, "Stessan, Matthäus" in: Allgemeine Deutsche Biographie 36 (1893), S. 125-126 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/gnd138538972.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA