Lebensdaten
unbekannt
Beruf/Funktion
weitverzweigtes mitteldeutsches Geschlecht
Konfession
lutherisch
Normdaten
GND: 136187390 | OGND | VIAF: 80575119
Namensvarianten
  • Carus
  • Karus

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen im NDB Artikel

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Zitierweise

Carus, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd136187390.html [16.05.2021].

CC0

  • Leben

    Das Geschlecht ist in vielen Zweigen in Mitteldeutschland vertreten. Erwähnung verdienen noch der preußische Oberhofprediger und Generalsuperintendent in Königsberg Gustav (1819–89), der verschiedene Reformen erfolgreich durchführte (Prüfungswesen, Visitationen, Provinzial-Gesangbuch), und sein Sohn, der Schriftsteller und Philosoph Paul (1852-1919), der sich auf rationalistisch-monistischer Grundlage vorwiegend religionsphilosophischen Problemen widmete und in diesem Geist in Chicago die beiden Zeitschriften „The Open Court“ (seit 1887) und „The Monist“ (seit 1890) redigierte.

  • Literatur

    zu Gustav: Borrmann, in: Altpreuß. Biogr. I, 1941;
    zu Paul: RGG (W);
    Nekr. z. Kürschners Lit.-Kal. 1901-1935, 1936 (W);
    E. S. Bates, in: Dict. of American Biogr. III, New York 1946 (W, L);
    Kosch, Lit.-Lex. (W).

  • Autor/in

    Max Beier
  • Familienmitglieder

  • Empfohlene Zitierweise

    Beier, Max, "Carus" in: Neue Deutsche Biographie 3 (1957), S. 161 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd136187390.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA