Lebensdaten
um 1420 - um 1470
Beruf/Funktion
Chronist
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 104103671 | OGND | VIAF: 20108284
Namensvarianten
  • Faber, Johannes
  • Fabri, Johannes
  • Schmid, Johannes
  • mehr

Zitierweise

Schmid, Johannes, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd104103671.html [16.05.2021].

CC0

  • Leben

    Schmid: Johannes S. (auch Faber, Fabri) aus Elmendingen bei Pforzheim, fleißiger Sammler von Handschriften und Verfasser chronikalischer Aufzeichnungen. Er lebte ca. 1420—70 und gehörte zuerst dem Minoriten-Conventualenkloster zu Pforzheim an, nach dessen Besitznahme durch die Observanten im J. 1443 er längere Zeit im Minoritenkloster zu Rothenburg an der Tauber, jedenfalls bis zum Jahre 1455, verweilte. Seine letzten Lebensjahre hat er im Minoritenkloster zu Würzburg zugebracht, in dessen Besitz sich noch heute eine Anzahl von Manuscripten, welche ganz oder theilweise von Schmid's Hand geschrieben sind, befindet. Ein Theil seiner geschichtlichen Aufzeichnungen, welche meist die südwestdeutschen Verhältnisse betreffen, ist von dem Unterzeichneten in Birlinger's Alemannia (XIII, 148 ff.) und in den Württembergischen Vierteljahrsheften für Landesgeschichte (VIII, 290 f.) bekannt gemacht worden.

  • Autor/in

    Herman Haupt.
  • Empfohlene Zitierweise

    Haupt, Herman, "Schmid, Johannes" in: Allgemeine Deutsche Biographie 31 (1890), S. 670 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd104103671.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA