Dates of Life
1798 bis 1876
Place of birth
Sagan
Place of death
Düsseldorf
Occupation
Arzt ; preußischer Militärarzt
Religious Denomination
evangelisch?
Authority Data
GND: 116509694 | OGND | VIAF: 3224150
Alternate Names
  • Richter, Adolf Leopold
  • Richter, Adolph Leopold
  • Richter, Ad. Leop.
  • more

Relations

Outbound Links from this Person

Personen in der GND - familiäre Beziehungen

Inbound Links to this Person

The links to other persons were taken from the printed Index of NDB and ADB and additionally extracted by computational analysis and identification. The articles are linked in full-text version where possible. Otherwise the digital image is linked instead.

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Richter, Adolf Leopold, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd116509694.html [03.12.2020].

CC0

  • Life

    Richter: Adolf Leopold R., preußischer Militärarzt, geb. zu Sagan am 29. Juni 1798, zu Düsseldorf am 26. Mai 1876, Sohn eines preußischen Militärarztes und Vater Eugen Richter's, des bekannten Führers der Fortschrittspartei des deutschen Reichstags. Er begann seine medicinischen Studien 1814 im Friedrich-Wilhelm-Institut zu Berlin, wurde 1829 Regimentsarzt und 1848 Generalarzt des 8. Armeecorps, als welcher er 1849 an dem Feldzuge in|Baden theilnahm. 1861 wurde er auf Ansuchen verabschiedet. Richter's Bedeutung liegt in seiner umfassenden litterarischen Thätigkeit und in der erfolgreichen Anbahnung der Verbesserung der Militär-Sanitätsverfassung. Seine litterarischen Arbeiten, unter welchen die „Geschichte des Medicinalwesens der königl. preuß. Armee etc.“ v. J. 1860 den höchsten Platz einnimmt, sind im Biogr. Lexikon V, S. 20, aufgeführt. Seine Reformvorschläge bilden die Grundlage für die Vervollkommnung, welche die preußische Heeressanitätsverfassung 1868 und die deutsche 1873 erfahren hat.

    • Literature

      Selbstbiographie: Aus meinem Leben. Nachgelassene Aufzeichnungen etc. 1876.

  • Author

    H. Frölich.
  • Citation

    Frölich, Hermann, "Richter, Adolf Leopold" in: Allgemeine Deutsche Biographie 28 (1889), S. 445-446 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116509694.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA