Lebensdaten
geboren Ende 16. Jahrhundert
Beruf/Funktion
Naturwissenschaftler ; Arzt ; Philosoph ; Theologe
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 124410839 | OGND | VIAF: 215497107
Namensvarianten
  • Nollius, Heinrich
  • Nolle, Heinrich
  • Noll, Heinrich
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Nollius, Heinrich, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd124410839.html [23.10.2021].

CC0

  • Leben

    Nollius: Heinrich N. wurde gegen Ende des 16. Jahrhunderts geboren, studirte Philosophie und Theologie und wurde zunächst Professor am Gymnasium zu Stewart in Westfalen, dann an der Akademie zu Gießen und starb als Pastor in Darmstadt. N. beschäftigte sich viel mit Naturwissenschaften und Medicin. Er war ein eifriger Anhänger des Paracelsus und verfaßte verschiedene Schriften; unter andern „Systema, hermeticae medicinae“ und „Physica hermetica“, in denen sich viele eigenthümliche Ansichten finden, wie er z. B. auch behauptete, daß sich im Mittelpunkt der Erde eine zweite Sonne befände.

    • Literatur

      Jöcher. Reimanni hist.-litt. German.

  • Autor/in

    W. Heß.
  • Empfohlene Zitierweise

    Heß, Wilhelm, "Nollius, Heinrich" in: Allgemeine Deutsche Biographie 23 (1886), S. 759 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd124410839.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA