• Leben

    Nollius: Heinrich N. wurde gegen Ende des 16. Jahrhunderts geboren, studirte Philosophie und Theologie und wurde zunächst Professor am Gymnasium zu Stewart in Westfalen, dann an der Akademie zu Gießen und starb als Pastor in Darmstadt. N. beschäftigte sich viel mit Naturwissenschaften und Medicin. Er war ein eifriger Anhänger des Paracelsus und verfaßte verschiedene Schriften; unter andern „Systema, hermeticae medicinae“ und „Physica hermetica“, in denen sich viele eigenthümliche Ansichten finden, wie er z. B. auch behauptete, daß sich im Mittelpunkt der Erde eine zweite Sonne befände.

    • Literatur

      Jöcher. Reimanni hist.-litt. German.

  • Autor/in

    W. Heß.
  • Empfohlene Zitierweise

    Heß, Wilhelm, "Nollius, Heinrich" in: Allgemeine Deutsche Biographie 23 (1886), S. 759 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd124410839.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA