Lebensdaten
1675 bis 1720
Beruf/Funktion
evangelischer Theologe ; Professor der Theologie und Pastor in Kiel
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 128861290 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • zum Felde, Albert
  • Felde, Albert zum
  • zum Felde, Albert

Quellen(nachweise)

Verknüpfungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Zitierweise

Felde, Albert zum, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd128861290.html [20.01.2019].

CC0

  • Leben

    Felde: Albert zum F., geboren am 9. September 1675 zu Hamburg, Compastor zu Tönning an der Eider, seit 1709 Professor der Theologie zu Kiel, dann auch Pastor zu St. Nicolai daselbst, stand seinem Gönner und Schwager Muhlius nahe und auf Seiten des Pietismus gegen den orthodoxen Dassov. In den letzten Lebensjahren krank, ward er durch den jungen Joh. Lor. Mosheim auf der Kanzel vertreten, welcher später seine Tochter heirathete; er starb am 27. December 1720. — „Epist. ad C. G. Kochium de dialogo Justini Mart, cum Tryph. Jud.", 1700. „Institutiones theol. moral.“, 1716. „Analecta disquisitionum de rebus sacris ecclesiasticis et litterariis in acad. Kilon. publice habitarum“, 1719.

    • Literatur

      O. Thieß, Gelehrtengeschichte der Univ. Kiel, I. 247 ff. C. Er. Carstens, Gesch. der theol. Facultät der Chr.-Alb.-Univ. in Kiel, in Zeitschr. d. Gesellschaft f. d. Gesch. der Herzogth. Schlesw.-Holst. u. Lauenb., V., Kiel 1874.

  • Autor/in

    W. Möller.
  • Empfohlene Zitierweise

    Möller, W., "Felde, Albert zum" in: Allgemeine Deutsche Biographie 6 (1877), S. 611 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd128861290.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA