Lebensdaten
1645 bis 1727
Beruf/Funktion
Dichter
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 138341710 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Meußel, Johann Heinrich

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Meußel, Johann Heinrich, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd138341710.html [23.07.2019].

CC0

  • Leben

    Meußel: Johann Heinrich M., ein Dichter, geb. am 19. December 1645, wahrscheinlich zu Pyrbaum; sein Vater, Johann M., war Pflegamtsverwalter. Er studirte zu Altdorf die Rechte, mußte aber das Studium, da ihn seine Eltern nicht erhalten konnten, aufgeben und ward Hauslehrer. Als er hernach von seiner Mutter Schwester soviel geerbt hatte, daß er davon leben konnte, ließ er sich ohne Amt in Nürnberg nieder und starb in hohem Alter am 15. Januar 1727. Er hat viele lateinische und deutsche Gedichte verfertigt, namentlich geistliche Lieder, die zu Wetzel's Zeit handschriftlich in Nürnberg vorhanden waren. Gedruckt sind seine „Memorabilia, varia ab anno Christi 757 usque ad annum 1725 facta, versibus eteostichis expressa, Francof. et Lips. 1726.

    • Literatur

      Wetzel, hymnopoeographia IV, S. 333 ff. — Rotermund zum Jöcher IV, Sp. 1600.

  • Autor/in

    l. u.
  • Empfohlene Zitierweise

    l. u., "Meußel, Johann Heinrich" in: Allgemeine Deutsche Biographie 21 (1885), S. 544 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd138341710.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA