Lebensdaten
erwähnt 1701, gestorben 1735
Geburtsort
Kolberg
Sterbeort
Stargard in Pommern
Beruf/Funktion
Jurist
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 129070092 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Brunnemann, Jakob
  • Aloys, Charitinus
  • Aloysius, Charitinus
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Brunnemann, Jakob, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd129070092.html [17.11.2019].

CC0

  • Leben

    Brunnemann: Jakob B., Jurist, Brudersohn von Johann B. (s. u.) geb. zu Colberg, 1735, studirte zu Frankfurt und Halle; hier ward er Licentiat und 1701 außerordentl. Professor der Rechte; ging aber später in seine Heimath zurück und ward Director des Schöppenstuhls zu Stargard. Seine älteste Schrift „Castigatio Trutinae Jenensis wider Wilhelm Ernst Schmidt's Trutinam doctrinarum Joh. Brunnemanni“ ist zu Halle 1698 erschienen. Von seinen sonstigen Arbeiten, deren meiste nur Dissertationen sind (vgl. Adelung), nennen wir: „Jurisprudentia publica“ 1701, wiederholt u. d. T. „Introductio in Juris publici prudentiam“ 1702 (besteht aus zwölf Disputationen). Ein Auszug daraus erschien als: „Examen juris publ. Germanici novissimi“ 1710, 1714; deutsch in Lünig's Reichsarchiv Part. gen. 2. Ferner: „Discours von betrüglichen Kennzeichen der Zauberey, worinnen viele abergläubische Dinge frey untersucht etc. werden nebst einer histor. Einleitung vom Zustande des Hexenprocesses etc.“ 1708 (unter dem Pseudonym Aloisius Charitinus) und (unter s. wahren Namen) 1727.

    • Literatur

      Dreyhaupt, Saalkreis; Dunkel's Nachrichten I. 404; Pütter's Litteratur des Staatsrechts I. 341.

  • Autor/in

    v. L.
  • Empfohlene Zitierweise

    L., von, "Brunnemann, Jakob" in: Allgemeine Deutsche Biographie 3 (1876), S. 445 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd129070092.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA