Lebensdaten
1809 bis 1890
Geburtsort
Karlsruhe
Sterbeort
Karlsruhe
Beruf/Funktion
Jurist
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 116415401 | OGND | VIAF: 74602521
Namensvarianten
  • Brauer, Johann Emanuel Friedrich Wilhelm von
  • Brauer, Wilhelm von
  • Brauer, Johann Emanuel Friedrich Wilhelm von

Quellen(nachweise)

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Brauer, Wilhelm von, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd116415401.html [13.08.2020].

CC0

  • Genealogie

    V Nikolaus s. (4);
    Karlsruhe 1838 Ida Dill (1818–1907); 3 K, u. a. Arthur s. (5).

  • Leben

    B. studierte Rechtswissenschaft in Göttingen und Heidelberg. Nach längerer Verwendung im badischen Verwaltungsdienst wurde er 1841 Assessor und 1843 Ministerialrat im Justizministerium. 1849 zum Generalauditor beim badischen Armeekorps ernannt, verblieb er in diesem Amt bis zum Übergang der Militärhoheit an Preußen. Seine ausgedehnte gesetzgeberische Tätigkeit fand ihren Niederschlag in zahlreichen Schriften zu Fragen des Verwaltungs-, Straf-, Kriminal- und vor allem des Militärstrafrechts. Als Regierungskommissar bei den beiden Kammern des Landtages hat er maßgeblichen Einfluß auf die badische Gesetzgebung von 1843 bis 1872 ausgeübt. - 1857 Dr. jur. h. c. Freiburg (Breisgau).

  • Werke

    Die allg. dt. Wechselordnung, 1849;
    Das bad. Militärstrafrecht und Militärstrafverfahren, 1851;
    Das bad. Militärprivatrecht, 1852;
    Hdb. d. dt. Militärstrafrechts, 1872.

  • Literatur

    F. v. Weech, in: Bad. Biographien IV, S. 53-57.

  • Autor/in

    Paul Zinsmaier
  • Empfohlene Zitierweise

    Zinsmair, Paul, "Brauer, Wilhelm von" in: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 541 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116415401.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA