Lebensdaten
1776 – 1852
Beruf/Funktion
Mediziner ; Arzt
Konfession
keine Angabe
Normdaten
GND: 137866763 | OGND | VIAF: 84825691
Namensvarianten
  • Lohmeyer, Johann Karl Jacob
  • Lohmeyer, Johann Karl Jakob
  • Lohmeyer, Johann Carl Jacob
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Lohmeyer, Johann Karl Jacob, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd137866763.html [30.11.2022].

CC0

  • Biographie

    Lohmeyer: Johann Karl Jacob L., Dr. med. und bekannter Militärarzt, geb. 1776 zu Potsdam, 1852 zu Berlin. L. wurde 1794 Compagniechirurgus, 1815 Oberstabsarzt und Dirigent eines Hauptfeldlazareths, seit 1818 leistete er Dienst beim Medicinalstabe des preußischen Heeres, wurde 1829 Generalarzt, 1844 zweiter Generalstabsarzt, 1845 Geh. Obermedicinalrath, 1847 erster Generalstabsarzt, um sich 1851 Pensioniren zu lassen. Unter seiner Amtsführung und Mitwirkung begannen die Vorbereitungen zu den eingreifenden Verbesserungen, deren sich die preußische Heeressanitätsverfassung seit dem Jahre 1848 erfreut.

    • Literatur

      Die Kriegschirurgie der letzten 150 Jahre in Preußen. Rede etc. von E. Gurlt. Berlin 1875, S. 43. — Das Bildniß Lohmeyer's findet sich in Rust's Magazin, 1835, 43. Bd.

  • Autor/in

    H. Frölich.
  • Zitierweise

    Frölich, Hermann, "Lohmeyer, Johann Karl Jacob" in: Allgemeine Deutsche Biographie 19 (1884), S. 125-126 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd137866763.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA