Lebensdaten
erwähnt 1545, gestorben um 1580 oder 1560
Sterbeort
Leipzig
Beruf/Funktion
Teppichwirker
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 135554306 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Bombeck, Seger

Verknüpfungen

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Aus dem Register von NDB/ADB

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Bombeck, Seger, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd135554306.html [22.09.2019].

CC0

  • Genealogie

    Ungeklärt, ob aus niederdeutschem oder flämischem Stamm.

  • Leben

    Bevor B. 1545-52 für den Rat der Stadt Leipzig arbeitete, der ihm mehrfach ein Darlehen gab, war er in der Torgauer Wirkerkolonie beschäftigt. 1552 bewarb er sich um die Stelle eines Teppichmeisters am Hofe des ehemaligen Kurfürsten Johann Friedrich des Großmütigen von Sachsen und schloß dort 1553 einen Vertrag ab, der nach dem Tode seines Gönners von dessen Nachfolger, Johann Friedrich dem Mittleren, erneuert wurde. Er wird Ende 1559 zum letzten Mal erwähnt. Seine Werkstatt schlug er teils in Leipzig, teils in Weimar auf und arbeitete dort auch für andere sächsischthüringische Fürstenhöfe. Wenn auch B. fraglos in Brüssel ausgebildet ist und das dortige Farbenschema übernimmt, so haben seine Bildteppiche - vor allem die Reformationsteppiche - doch entschieden deutsches Gepräge. Für die großen Porträtwirkereien fertigten Künstler aus dem Kreise des Lucas Cranach die Visierungen. Signierte und teils datierte Teppiche befinden sich in den Sammlungen von Dresden, Leipzig, Berlin und Nürnberg.

  • Literatur

    H. Göbel, Wirker im Dienste Joh. Friedrichs d. Großmütigen, in: Mhh. f. Kunst u. Wiss., 1921, S. 70-96;
    ders., Wandteppiche I, 1923, III, 1934;
    H. Schmitz, Bildteppiche, 1922, S. 137;
    O. v. Falke, Ein B.teppich im German. Mus. Nürnberg, in: Pantheon, 1928, S. 392;
    ThB.

  • Autor/in

    Margarete Braun-Ronsdorf
  • Empfohlene Zitierweise

    Braun-Ronsdorf, Margarete, "Bombeck, Seger" in: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 440 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd135554306.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA