Lebensdaten
1717 bis 1780
Geburtsort
Altenburg (Thüringen)
Sterbeort
Altenburg (Thüringen)
Beruf/Funktion
Hymnologe ; geistlicher Dichter
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 119422921 | OGND | VIAF: 37726298
Namensvarianten
  • Lenz, Ludwig Friedrich
  • Lentz, Friedrich Ludwig
  • Lentz, Ludwig Friedrich
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Lenz, Ludwig Friedrich, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd119422921.html [03.03.2021].

CC0

  • Leben

    Lenz: Ludwig Friedrich L., geboren zu Altenburg 1717, ebenda 1780 als Hofrath und Kreisamtmann, gab im J. 1746 Freimaurerlieder heraus. Diese bilden dann wieder die dritte Abtheilung der nach seinem Tode herausgegebenen „Gedichte verschiedenen Inhalts von L. Fr. Lenz“, Altenburg 1781, deren zweite Abtheilung „religiöse Lieder“ enthält. Von den letzteren soll das Osterlied: „Lob, Preis, Gewalt und Ehre“ noch in kirchlichem Gebrauche sein.

    Koch, Geschichte des Kirchenlieds u. s. f., 3. Aufl., VI. S. 380 f. Anm.

  • Autor/in

    l. u.
  • Empfohlene Zitierweise

    l. u., "Lenz, Ludwig Friedrich" in: Allgemeine Deutsche Biographie 18 (1883), S. 278 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd119422921.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA