Lebensdaten
1700 bis 1734
Geburtsort
Tirschenreuth (Oberpfalz)
Sterbeort
auf der Insel Leyte (Philippinen)
Beruf/Funktion
Missionar ; Jesuit
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 136535259 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Kropff, Joseph

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Aus dem Register von NDB/ADB

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Kropff, Joseph, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd136535259.html [21.03.2019].

CC0

  • Genealogie

    B Franz Xaver (s. 1).

  • Leben

    K. trat 1719 in den Jesuitenorden ein. Die Priesterweihe erhielt er 1728 in Eichstätt. Bereits 1721 hatte er von Ingolstadt aus um Entsendung in die Mission gebeten, was ihm erst 1729 bewilligt wurde. Er reiste über Spanien und Kuba nach Mexiko und kam 1730 in seinem Missionsgebiet auf den Philippinen an. In Manila wurde er zur letzten Profeß zugelassen, starb aber bereits nach wenigen Jahren Missionstätigkeit. K. hinterließ außer einem Dutzend handschriftlicher Briefe über seine Reise einen gedruckten Bericht der Fahrt bis Vera Cruz. Er übersetzte Berichte und Abhandlungen über die Philippinen, so das Werk von Francisco Colin „Labor evangelica“> und die „Nachrichten von denen Marian. Inseln“ des Francisco Garcia. Durch die Verbreitung dieser Werke im deutschen Sprachraum sowie durch einen Bericht über die Entdeckung der Karolinen trug er viel zur Kenntnis der Philippinen und Ozeaniens in Mitteleuropa bei.

  • Werke

    Briefe im Bayer. Hauptstaatsarchiv München;
    Briefe u. Überss. gedr. in: I. Stöcklein, Neuer Weltbott, 1726 ff.

  • Literatur

    Sommervogel IV;
    A. Huonder, Dt. Jesuitenmissionäre, 1899;
    Bibl. Missionum, VI, XXI.

  • Autor/in

    Christine Maurer
  • Empfohlene Zitierweise

    Maurer, Christine, "Kropff, Joseph" in: Neue Deutsche Biographie 13 (1982), S. 89 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd136535259.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA