Dates of Life
1797 bis 1848
Occupation
Jurist ; Rat der Universität Göttingen ; philosophischer Schriftsteller
Religious Denomination
evangelisch?
Authority Data
GND: 116534028 | OGND | VIAF: 217638484
Alternate Names
  • Kreuzhage, Albert

Archival Sources

Relations

Inbound Links to this Person

The links to other persons were taken from the printed Index of NDB and ADB and additionally extracted by computational analysis and identification. The articles are linked in full-text version where possible. Otherwise the digital image is linked instead.

Citation

Kreuzhage, Albert, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd116534028.html [18.04.2021].

CC0

  • Life

    Kreuzhage: Albert K., philosophischer Schriftsteller, geb. am 12. April 1797 zu Melle bei Osnabrück, am 19. August 1848 zu Hannover. K. hatte sich Anfangs in Münster dem Kaufmannsstande gewidmet, ging aber dann 1818, durch Privatunterricht vorbereitet, nach Göttingen, um Jura zu studiren. Nachdem er 1822 promovirt hatte, wurde er Auditeur in Katelnburg, 1825 Assessor in Iburg, 1831 Universitätsrath in Göttingen. 1848 wurde er als Referent für die katholischen Angelegenheiten in das Ministerium nach Hannover berufen, starb aber bald darauf. Er ist der Verfasser einiger kleinen philosophischen, speciell die Hermes'sche und Günther'sche Philosophie berücksichtigenden Schriften: „Mittheilungen über den Einfluß der Philosophie auf die Entwicklung des inneren Lebens", 1831; „Ueber die Erkenntniß der Wahrheit“, 1836; „Beurtheilung der Hermesischen Philosophie mit Beziehung auf das Verhältniß der Philosophie zum Christenthum“, 1838.

    • Literature

      Raßmann, Nachr. von Münst. Schriftst., S. 191. K. Werner. Gesch. der kath. Theologie. S. 420. 463.

  • Author

    Reusch.
  • Citation

    Reusch, Heinrich, "Kreuzhage, Albert" in: Allgemeine Deutsche Biographie 17 (1883), S. 149 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116534028.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA