Lebensdaten
1869 bis 1926
Geburtsort
Inning (Bezirksamt Starnberg)
Sterbeort
München
Beruf/Funktion
paläontologischer Zeichner
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 13328073X | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Birkmaier, Anton

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Birkmaier, Anton, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd13328073X.html [24.07.2019].

CC0

  • Genealogie

    V Johann, Bäckermeister;
    M Therese Ziegler; ledig.

  • Leben

    B., Schüler Ferdinand Schlotterbecks, am paläontologischen Institut der Universität München tätig, war der letzte große Zeichner paläontologischer Objekte und geologischer Profile. Da die Abbildung von Fossilien für die Paläontologie oft wichtiger ist als eine sehr genaue Beschreibung, kann des Nichtakademikers (Kunstgewerbeschüler) Leistung, in Deutschland wie im Ausland hoch geschätzt, der Arbeit des wissenschaftlichen Deskriptors gleichgestellt werden. Sie ist bezeichnend für das Zeitalter der lithographischen Reproduktion in der deskriptiven Naturwissenschaft, das vom Lichtbild abgelöst, aber keineswegs erreicht wurde.

  • Literatur

    M. Schlosser, Nachruf f. A. B., in: Zbl. f. Mineralogie, Geol. u. Paläontol., Abt. B, 1927, S. 30 f.

  • Autor/in

    Werner Quenstedt
  • Empfohlene Zitierweise

    Quenstedt, Werner, "Birkmaier, Anton" in: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 257 f. [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd13328073X.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA