Lebensdaten
1847 bis 1902
Geburtsort
Namslau (Niederschlesien)
Sterbeort
Berlin
Beruf/Funktion
Goethe-Forscher
Konfession
jüdisch
Normdaten
GND: 116165391 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Bielschowsky, Albert

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Bielschowsky, Albert, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd116165391.html [12.12.2018].

CC0

  • Genealogie

    V Selig, Kaufmann;
    M Rosalie Schweitzer;
    Vt Max s. (3);
    Brieg 1872 Anna Sachs; 3 T.

  • Leben

    Nach dem Studium der Philologie in Breslau und Berlin promovierte B. 1869 in Breslau und wirkte 1870-86 in Brieg im höheren Schuldienst. In dieser Zeit vollzog sich seine Wendung zur deutschen Literaturgeschichte, insbesondere zur Goethe-Forschung. Nach mehreren Vor- und Nebenarbeiten erschien 1896 der erste Band seines „Goethe, Sein Leben und seine Werke“. Der zweite Band wurde nach B.s Tod 1904 veröffentlicht, nachdem befreundete Hände den Nachlaß geordnet hatten. Beide Bände entstanden unter dem Eindruck eines starken Goethe-Erlebnisses. Vollendete Beherrschung des Stoffes und der vorliegenden Forschungsergebnisse waren die Voraussetzungen für die einfache, aber anschauliche Darstellung von Goethes Leben und für die Analysen der dichterischen Hauptwerke. B.s Werk, von Fachleuten und Laien gleich freudig aufgenommen, wurde zu einem Buch für das deutsche Volk und zu einer Grundlage für jedes Goethe-Studium. Auch in der die modernen Forschungsergebnisse eines F. Gundolf und H. A. Korff berücksichtigenden Neubearbeitung von Walther Linden (1928, 148. und 149. Tausend der Gesamtauflage) hat B.s Goethe-Werk seine weitere Berechtigung bewiesen.

  • Werke

    Friederike Brion, 1880;
    Das Schwiegerling'sche Puppenspiel vom Dr. Faust, 1882;
    Üb. Echtheit u. Chronol. d. Sesenheimer Lieder, in: Goethe-Jb. 1891.

  • Literatur

    G. Witkowski, A. B., in: Goethe-Jb. 24, 1903, S. 285-89 (W);
    G. Klee, A. B., in: BJ VII, S. 212 bis 218 (W, L);
    Kosch, Lit.-Lex. I (W, L).

  • Autor/in

    Walter Kunze
  • Empfohlene Zitierweise

    Kunze, Walter, "Bielschowsky, Albert" in: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 227 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116165391.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA