Lebensdaten
1711 – 1775
Beruf/Funktion
Historiker ; Archivar ; kurbayerischer Rat
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 116009373 | OGND | VIAF: 8128116
Namensvarianten
  • Aettenkhover, Josef Anton
  • Aettenkhover, Johann Anton
  • Aettenkhover, Josef Anton
  • mehr

Quellen(nachweise)

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Aettenkhover, Johann Anton, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd116009373.html [07.12.2022].

CC0

  • Biographie

    Aettenkhover: Josef Anton A., kurbairischer Rath und Archivar, geb. 7. Febr. 1711 in München, 1775. Seine „Kurzgefaßte Geschichte der Herzoge von Baiern“ (Regensburg 1767) liefert den Beweis, wie vernachlässigt in Baiern um die Mitte des vorigen Jahrhunderts die Pflege der deutschen Sprache war. Auch an wissenschaftlichem Gehalt steht die genannte Schrift, sowol Text als Urkundenbuch, hinter den bairischen Geschichtswerken des 17. Jahrhunderts zurück. In Fischer's Erbfolgegeschichte des Herzogthums Baiern (S. 124) findet sich übrigens die Behauptung, daß Jos. Euchar Freiherr v. Obermayr der wirkliche Verfasser der „Kurzgefaßten Geschichte ect“ sei. — (Baader, Das gelehrte Baiern S. 6.)

  • Autor/in

    Heigel.
  • Zitierweise

    Heigel, Karl Theodor von, "Aettenkhover, Johann Anton" in: Allgemeine Deutsche Biographie 1 (1875), S. 134 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd116009373.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA