Lebensdaten
1834 bis 1881
Geburtsort
Wolfhagen bei Kassel
Sterbeort
Insel Utuaia im New-Britannia-Archipel (Bismarck-Archipel)
Beruf/Funktion
Naturforscher ; Kaufmann
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 136062687 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Kleinschmidt, Theodor

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Aus dem Register von NDB/ADB

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Kleinschmidt, Theodor, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd136062687.html [18.02.2019].

CC0

  • Genealogie

    V Georg (1806–61), Repositor;
    M Amalie van Heyken (* 1810);
    Ur-Gvm Christoph Engelbrecht van Heyken (1732–80), Hofgärtner in Kassel;
    - (in USA od. Australien) N. N.; kinderlos;
    N Otto (s. 1).

  • Leben

    K. konnte sich auf Grund der Mittellosigkeit seiner Eltern keiner seiner Begabung entsprechenden Ausbildung widmen. Er erlernte den Kaufmannsberuf, der ihm wenig zusagte, in dem er jedoch schon mit 18 Jahren in der Verwaltung der Main-Weser-Bahn tätig sein konnte. Aber bereits nach 1 Jahr gab er seinem Tatendrang nach, entschloß sich zur Ausbildung als Steuermann und wanderte, als er sie wegen Kurzsichtigkeit aufgeben mußte, mit 19 Jahren in die USA aus. Dort erwarb er sich innerhalb von 13 Jahren als Kaufmann in Sankt Louis Besitz und Ansehen, aber auch als Künstler erste Erfolge (prämiertes Marinebild auf einer Kunstausstellung). Nach Teilnahme am Sezessionskrieg (1861–65, Major) erlitt er durch einen Gesellschafter so erhebliche Geschäftsverluste, daß er die USA verließ und 1871 zunächst nach Australien (Melbourne), dann nach den Fidschi-Inseln ging. Auch hier hatte er wirtschaftlichen Erfolg, stand mit örtlichen und heimatlichen Kaufleuten in Verbindung und erwarb eigenes Land, bis er 1874 erneut nachhaltig geschädigt wurde durch eine vom englischen Gouverneur ausgelöste Wirtschaftskrise („Baumwoll- und Viti-Krach“). K. fand einen Neubeginn, als er die ihm vom Hamburger Museum Godeffroy angebotene Tätigkeit als dessen Beauftragter annahm, mit der er endlich auch „die heißesten Wünsche seiner Jugend erfüllt“ sah. Er verblieb bis 1878 auf den Fidschi-Inseln und zog 1879 nach Mioko (Duke-of-York-Inselgruppe), dem Sitz einer Godeffroy-Faktorei. K. widmete sich voller Hingabe der Erschließung von Fauna und Flora dieser kaum bekannten Gegenden und bereicherte das Godeffroy-Museum durch seine selbst illustrierten Berichte, unter anderem über exotische Vögel, und durch umfangreiches Sammelmaterial. Er dehnte seine Erkundungen bis zu den Salomonen-Inseln und den Neu-Hebriden aus. Einige von ihm entdeckte neue Formen (unter anderem Lamprocolia victoriae, Drymochaera badiceps) wurden später von O. Finsch sowie im Journal des Museums Godeffroy beschrieben, während der größte Teil seines Sammelgutes bei der Auflösung des Museums in andere Hände überging, die Zoologica an das Zoologische Museum Hamburg, Ethnographica an das Museum für Völkerkunde Leipzig, Anthropologica an die anatomischen Sammlungen der Universitäten in Halle und in Berlin. K. wurde auf Grund einer Verwechslung mit dem verhaßten Engländer Lyttleton von Eingeborenen ermordet. Er zählt zu den naturforschenden Wegbereitern, die durch ihren Einsatz die floristische und faunistische Bestandsaufnahme der Erde während des 19. Jahrhunderts nachhaltig gefördert haben.

  • Werke

    J. D. E. Schmeltz u. R. Krause, Die ethnograph.-anthropolog. Abt. d. Mus. Godeffroy, 1881;
    J. D. E. Schmeltz, Ethnograph. Berr. Th. K.s, in: 6. SB d. Ver. f. naturwiss. Unterhaltung Hamburg, 1881;
    ders., Ethnograph. Berr. Th. K.s aus Neu-Irland u. Neu-Britannien, ebd., 7. SB, 1881;
    ders., Die Vogelwelt d. Neu-Britannia-Archipels n. Berr. v. Th. K., F. Hübner u. Missionar Brown, ebd., 14. SB, 1881;
    H. Tischner, Btrr. z. Ethnogr. d. alten Viti-Levu u. Vanua-Levu n. unveröff. Notizen u. Zeichnungen Th. K.s a. d. J. 1875–78, in: Veröff. d. Mus. f. Völkerkde. Leipzig 11, 1961, S. 665-81 (mit 30 Abb., Tafel 139-46).

  • Literatur

    J. D. E. Schmeltz, in: 14. SB d. Ver. f. naturwiss. Unterhaltung Hamburg, 1881;
    ders., Die Grundsätze d. Western Pacific Order in Council - in Zusammenhang mit d. Ermordung v. Th. K. (engl.), ebd.;
    ders. „Die Duke-of-York-Tragödie“ (engl.), ebd.;
    The Fiji Times, Ausg. v. 27.8.1881;
    H. Schalow, in: Ornitholog. Centralbl. 7, 1881, S. 12;
    R. Hertz, Das Hamburger Seehandelshaus J. C. Godeffroy & Sohn 1766-1879, 1922;
    K. Schmack, J. C. Godeffroy & Sohn, Kaufleute zu Hamburg, 1938;
    E. Stresemann, Entwicklung d. Ornithol., 1951;
    A. Panning, Btrr. z. Gesch. d. Zoolog. Staatsinst. u. d. Zoolog. Mus. in Hamburg, in: Mitt. d. Hamburger Zoolog. Mus. u. Inst. 53-55, 1955-57, 56, 1958 (P);
    L. Gebhardt, Die Ornithologen Mitteleuropas, 1964, S. 185;
    H. Weidner, 125 J. Naturhist. Mus. Hamburg, in: Abhh. u. Verhh. d. Naturwiss. Ver. Hamburg NF 13, 1969, S. 1-30 (P).

  • Portraits

    Gem., K. als amerikan. Major (im Bes. v. A. Kleinschmidt).

  • Autor/in

    Adolf Kleinschmidt
  • Empfohlene Zitierweise

    Kleinschmidt, Adolf, "Kleinschmidt, Theodor" in: Neue Deutsche Biographie 12 (1979), S. 5 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd136062687.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA