Lebensdaten
erwähnt 1143, gestorben 1160 oder 1158
Beruf/Funktion
Kaiserin von Byzanz
Konfession
katholisch,orthodox?
Normdaten
GND: 121627500 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Irene von Byzanz
  • Irene
  • Eirene
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Zitierweise

Bertha von Sulzbach, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd121627500.html [15.08.2018].

CC0

  • Genealogie

    V Berengar II. (1080–1125), S Graf Gebhards II. ( 1085) von Sulzbach und der Pfalzgräfin Irmingard von Rott;
    M Adelheid ( 1126), T Graf Ottos von Dießen;
    Schw Gertrud ( 1146, König Konrad III., 1093–1152);
    1146 Manuel I. (1122–80), Kaiser von Byzanz, S Johannes' II. (1087–1143) und der Prisca ( 1133), Prinzessin von Ungarn;
    T Maria ( Markgraf Rainer von Montferrat, beide ermordet 1183).

  • Leben

    Auf Wunsch des byzantinischen Kaisers Johannes II., der für seinen jüngsten Sohn Manuel im Hinblick auf eine gemeinsame Politik gegen die Normannen eine Verwandte des deutschen Königs zur Gemahlin haben wollte, schickte Konrad III. seine Schwägerin B. nach Byzanz. Als Manuel 1143 Kaiser geworden war, vermittelte sie u. a. bei den Bündnisverhandlungen und den Heiratsplänen von Konrads Sohn Heinrich, der sich mit einer Nichte Manuels verloben sollte, 1148 und 1150 zwischen den beiden Reichen. Von dem persönlichen Leben B.s zeugen u. a. Gedichte und eine erhaltene Grabrede.

  • Literatur

    W. Bernhardi, Konrad III., = Jbb. d. dt. Gesch., Bd. 16, 1883;
    C. Neumann, Griech. Gesch. schreiber u. Gesch. qu. im 12. Jh., 1888;
    K. Kurtz, in: Byzantin. Zs. 4, 1895, S. 173 ff.;
    K. Krumbacher, Gesch. d. byzantin. Lit. v. Justinian bis z. Ende d. oström. Reiches (527–1453), = Hdb. d. klass. Altertumswiss., hrsg. v. Iwan Müller, Bd. 9, 1897;
    E. v. Aretin, in: Münchner Neueste Nachrr., 1928 Heimat, Jg. 1, S. 46 f.;
    G. Ostrogorsky, Gesch. d. byzantin. Staates, = Hdb. d. Altertumswiss., hrsg. v. F. Otto, 12. Abt., T. 1, Bd. 2, 21952, S. 281, 303(L);
    Dict. Hist. Géogr. VIII, 1935, Sp. 947-50 (L).

  • Autor/in

    August Nitschke
  • Empfohlene Zitierweise

    Nitschke, August, "Bertha von Sulzbach" in: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 151 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd121627500.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA