Lebensdaten
1764 bis 1793
Geburtsort
Kirchleus
Sterbeort
Hof (Saale)
Beruf/Funktion
evangelischer Theologe ; Philologe ; Gymnasialprofessor in Hof
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 100168914 | OGND | VIAF: 56952930
Namensvarianten
  • Kapp, Johann Christian
  • Kapp, Johannes Christian
  • Kappius, Johann Christian
  • mehr

Verknüpfungen

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Kapp, Johann Christian, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd100168914.html [03.03.2021].

CC0

  • Leben

    Kapp: Johann Christian K., geb. am 18. Juli 1764 zu Kirchleuß im Kulmbachischen, auf dem Collegium Christian-Ernestinum zu Bayreuth unter der Leitung seines Vaterbruders Johann Kapp (s. d. vor. Art.) gebildet, studirte 1783—86 in Erlangen unter Harles, Pfeiffer, Breyer und Meusel neben Theologie die Humaniora; 1788 Tertius, 1791 Conrector am Gymnasium zu Hof, starb er am 7. April 1793. Zu der zweiten Ausgabe seines Onkels von Pomponius Mela verfertigte er den geographischen Inder und zu dessen Ausgabe des Valerius Maximus die bibliographische Einleitung. Selbständig edirte er neben kleineren Abhandlungen vorwiegend philologischen Inhalts, „Cl. Rutilii Namatiani itinerarium sive de reditu", Erlangae 1786, „Minucii Felicis Octavius“, Plaviae 1794, „Aristotelis de mundo“, Altenburgi 1792.

    • Literatur

      S. Fikenscher, Gel. Fürst. Baireut, Bd. V, S. 20 ff.

  • Autor/in

    Iwan Müller.
  • Empfohlene Zitierweise

    Müller, Iwan von, "Kapp, Johann Christian" in: Allgemeine Deutsche Biographie 15 (1882), S. 106 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd100168914.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA