Lebensdaten
erwähnt 1308 oder 1315 , gestorben 1. Hälfte 14. Jahrhundert
Beruf/Funktion
mystischer und scholastischer Schriftsteller ; Lektor
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 102557144 | OGND | VIAF: 189903926
Namensvarianten
  • Bertramus de Aliciis
  • Bertramus Fizalani
  • Bertramus de Alemania
  • mehr

Quellen(nachweise)

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Bertramus von Ahlen, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd102557144.html [19.04.2024].

CC0

  • Biographie

    B., zur westfälischen Kustodie der Kölnischen Franziskanerprovinz gehörig, nahm als Lektor zu Münster 1308 an einer Beratung seiner Provinz und 1315 am Provinzkapitel zu Fulda teil. In seinen mystischen Schriften folgt er den Spekulationen des Pseudo-Dionysius und Bonaventura, während er in seinem philosophischen Lexikon gegenüber seinen Gewährsmännern durchaus kritisch Stellung nimmt.

  • Werke

    (sämtl. ungedr.) De laude Domini novi saeculi;
    De investigatione Creatoris in creaturis;
    Excerpta ex operibus Henrici Gandavensis, Godefridi de Fontibus et Iacobi de Viterbio.

  • Literatur

    Unsere Toten, in: Rhenania Franciscana 2, 1941, S. 29;
    M. Bihl, B. v. A. OFM, in: Archivum Franciscanum Historicum 40, Quaracchi 1947, S. 3-48

  • Autor/in

    Sophronius Clasen OFM
  • Zitierweise

    Clasen OFM, Sophronius, "Bertramus von Ahlen" in: Neue Deutsche Biographie 2 (1955), S. 171 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd102557144.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA