Lebensdaten
1648 bis 1719
Geburtsort
Brixen
Sterbeort
Bozen
Beruf/Funktion
Maler
Konfession
katholische Familie
Normdaten
GND: 137736045 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Kessler, Gabriel

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Weitere Erwähnungen in der NDB/ADB

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Kessler, Gabriel, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd137736045.html [24.01.2019].

CC0

  • Genealogie

    V Stefan (s. 2);
    B Michael (1649- n. 1706), Maler, Mitarbeiter d. Vaters, 1705 in Wien, 1706 in Waidhofen/Thaya (s. W, L), Rafael (1656–90), Wirt, Maler, arbeitet als Eklektizist im Stil d. Vaters in Brixen in e. an d. Niederländer angelehnten Landschaftsmalerei (s. W); N (S d. Rafael) Joh. Stefan (vor 1690-1726), Maler u, Baumeister (?) in Brixen (s. W).

  • Leben

    Nach Schulung und Mitarbeit beim Vater wird K. 1672 in Bozen ansässig, wo er mit dem auf barocke Illusionsmalerei spezialisierten, in Rom ausgebildeten Maler und Priester Johann Baptist Hueber ( 1690) zusammenarbeitet. K. ist bereits völlig mit der aus dem italienischen Barock stammenden, auf Untersicht berechneten Freskodarstellung vertraut.

  • Werke

    Fresken: 8 Szenen d. Osterzyklus in d. Kalvarienbergkirche Bozen, 1685 (Dekoration v. J. B. Hueber);
    Szenen aus d. Marienleben in d. Kirche Hollbruck, Bez. Lienz, 1686, in der Egererkapelle in St. Lorenzen, 1714/15, in der ehemal. Siebenkapellenkirche in Innsbruck (mit J. B. Hueber, zerstört) u. in St. Georg, Wang bei Bozen, 1701 (zerstört). Tafelbilder: Grablegung, Christus erscheint d. Frauen, Jesus in d. Vorhölle, 1688 (Kalvarienbergkirche Bozen);
    Jüngstes Gericht, 1714 (Egererkapelle St. Lorenzen);
    Altarbild, 1714 (Pfarrkirche Livo/Trentino);
    Taufe Christi (Stadtmus. Meran). - Zu B Michael:
    Tafelbilder: Christus u. Magdalena u. Christus als Kinderfreund (Kirche Treffen/Kärnten, zugeschr.);
    - zu B Rafael:
    zugeschr. hl. Augustinus (Schloß Ambras/Innsbruck), hl. Antonius, Vermählung d. hl. Katharina, 1666, u. hl. Markus (Diözesanmus. Brixen), Jesus u. Maria (Welsberg, Privatbes.);
    - zu N Joh. Stefan:
    Kirche in Stufels/Brixen u. deren Altar: Glorie d. hl. Jakobus, 1704 (Stiftskirche Innichen);
    Altarbild Franz Xaver, 1704 (ebd.).

  • Autor/in

    Erich Egg
  • Empfohlene Zitierweise

    Egg, Erich, "Kessler, Gabriel" in: Neue Deutsche Biographie 11 (1977), S. 544 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd137736045.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA