Lebensdaten
um 1695 bis 1752
Geburtsort
Bilin (Böhmen)
Beruf/Funktion
Bildhauer
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 12879108X | OGND | VIAF: 33059452
Namensvarianten
  • Johrhan, Wenzeslaus Johannes
  • Jordan, Wenzeslaus Johannes
  • Gorhauer, Wenzeslaus Johannes (fälschlich auch)
  • mehr

Verknüpfungen

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Aus dem Register von NDB/ADB

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Jorhan, Wenzeslaus Johannes, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd12879108X.html [26.02.2021].

CC0

  • Genealogie

    V Augustin, Bildhauer;
    M Magdalena N. N.;
    Vornbach b. Passau 1718 Maria Franziska, Wwe d. Vorreiters Franz Kynast;
    K, u. a. Christian (s. 1).

  • Leben

    J. ist der Stammvater der gleichnamigen niederbayer. Bildhauerfamilie, die ursprünglich in Böhmen beheimatet war. Vornbach am Inn war offenbar die letzte Station seiner Wanderjahre, bevor er sich um 1720 in Griesbach im Rottal als Bildhauer niederließ. Dort erwarb er 1725 ein Haus und gründete eine Bildhauerwerkstätte, die vor allem den Landkreis Griesbach mit Werken kirchlicher Ausstattungskunst versah. Seinem Stil zufolge ist zu vermuten, daß J. durch die Schule der gotisierenden Barockbildhauer des Innviertels hindurchgegangen ist, doch können auch bisher unbekannte böhm. Vorbilder für ihn in Frage gekommen sein.

  • Werke

    u. a. Schildthurn, Kr. Pfarrkirchen, Pfarrkirche, 1730;
    Eggenfelden, Spitalkirche, ehem. Brückenfigur d. hl. Johann v. Nepomuk, 1731;
    Landshut-Seligenthal. Klosterkirche, 1734-39;
    Landshut, ehem. Dominikanerkirche, um 1747;
    Anzenberg b. Massing, Kr. Eggenfelden, Wallfahrtskirche, um 1750.

  • Literatur

    J. Haushofer, Ein wiederentdecktes Werk d. W. J. in Eggenfelden, in: Ostbair. Grenzmarken 12, 1970, S. 181 f.; s. a. L zu 1).

  • Autor/in

    Gerhard P. Woeckel
  • Empfohlene Zitierweise

    Woeckel, Gerhard, "Jorhan, Wenzeslaus Johannes" in: Neue Deutsche Biographie 10 (1974), S. 608 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd12879108X.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA