Lebensdaten
erwähnt um 1440 , gestorben 2. Hälfte 15. Jahrhundert
Beruf/Funktion
Maler ; Goldschmied ; Bruder vom gemeinsamen Leben ; Künstler
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 140686355 | OGND | VIAF: 107687442
Namensvarianten
  • Johann von Köln
  • Johann, von Köln
  • Köln, Johann von
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Johann von Köln, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd140686355.html [17.09.2021].

CC0

  • Leben

    Johann von Köln, ein Künstler, den die Neigung zum beschaulichen Leben um das J. 1440 in noch jugendlichem Alter in das Brüderhaus vom gemeinsamen Leben zu Zwoll geführt hat. Das Gedenkbuch daselbst berichtet, daß er, solange er in der Welt gelebt, ein vortrefflicher (optimus) Maler und Goldschmied gewesen sei. Er wurde der Stubennachbar des berühmten Joh. Wessel, und „wie einst der junge Thomas von Kempen durch das Beispiel des|eifrigeren Stubengenossen Arnold von Schönhofen in der Frömmigkeit gefördert wurde, so wurde es jetzt Wessel durch J.; Messel belehrte diesen in weltlichen Dingen und empfing dafür von ihm Anregungen in der Gottesfurcht und Gottesliebe.“

    • Literatur

      Archiv v. kerk. geschiedenis v. Nederland, 1835, II, 296. Ullmann, Reformatoren vor der Reformation.

  • Autor/in

    J. Merlo.
  • Empfohlene Zitierweise

    Merlo, Johann Jakob, "Johann von Köln" in: Allgemeine Deutsche Biographie 14 (1881), S. 460-461 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd140686355.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA