Dates of Life
erwähnt 1754, gestorben 1768
Occupation
Erzbischof von Trier
Religious Denomination
katholisch
Authority Data
GND: 118712403 | OGND | VIAF: 64802215
Alternate Names
  • Johann IX. Philipp
  • Walderdorf, Johann IX. Philipp Freiherr von
  • Johann IX. Philipp Freiherr von Walderdorf
  • more

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Johann IX. Philipp Freiherr von Walderdorf, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd118712403.html [03.07.2022].

CC0

  • Biographical Presentation

    Johann IX. Philipp, Erzbischof und Kurfürst von Trier, 1756—1768, aus dem Geschlechte der Freiherrn von Walderdorf, war als Domdechant am 11. Juli 1754 vom Domcapitel zu Trier einstimmig als Coadjutor des Erzbischofs und Kurfürsten Franz Georg, Grafen von Schönborn, bestätigt worden und folgte diesem am 18. Januar 1756. Am 24. Februar hielt er seinen feierlichen Einzug in Trier. Unter ihm genoß das Erzstift einer verhältnißmäßig großen Ruhe und konnte sich unter dem Einflusse einiger guten Wem- und Kornjahre von den schweren Verlusten, die ihm die früheren kriegerischen Zeiten zugefügt hatten, einigermaßen erholen. Von den großen Ereignissen des siebenjährigen Krieges, der sich während der Regierungszeit Johann Philipps abspielte, wurde das Erzstift, obwol der Kurfürst dem Kaiser sein Contingent von 2000 Mann gestellt hatte, fast gar nicht berührt, nur von einem französischen Durchmarsche im J. 1762 wird berichtet. Die hervorragendste Eigenschaft Johann Philipps war seine Bauliebe, die er durch die Aufführung oder Verschönerung der Schlösser zu Engers, Wittlich (Philippsfreude) und Trier, sowie durch andere Bauten und Anlagen (Johann-Philippsstraße in Trier) bekundete. Er starb am 12. Jan. 1768. Joh. Leonardy, Geschichte des Trierischen Landes und Volkes, Trier und Saarlouis 1870.

  • Author

    Endrulat.
  • Citation

    Endrulat, Bernhard Ferdinand Julius, "Johann IX. Philipp Freiherr von Walderdorf" in: Allgemeine Deutsche Biographie 14 (1881), S. 430 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd118712403.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA