Lebensdaten
erwähnt 1274, gestorben 1281
Beruf/Funktion
Bischof von Chiemsee ; Bischof von Gurk
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 136293468 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Johann I.
  • Johann I. von Enstall
  • Johann I. von Ennsthal

Zitierweise

Johann I. von Ensital, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/gnd136293468.html [21.11.2017].

CC0

Artikel noch nicht erschlossen.
  • Leben

    Johann I., Bischof von Gurk (genannt v. Ensital, Enstall, Ennsthal in Stm.), vorher 1274—1279 (März) Bischof von Chiemsee, — 1279, am 22. Juli 1281; erfreute sich der Gönnerschaft Kaiser Rudolfs I. von Habsburg und dessen Sohnes Herzog Albrechts I., die ihm die Privilegisirung seiner Immunitätsstellung einschließlich des landesherrlichen Blutbannes verschaffte.

    • Literatur

      Vgl. Rauchenbichler, Reihenfolge der Bischöfe von Chiemsee in Deutinger's Beitr. z. Gesch. d. Erzb. Freising-München, I. (1850) S. 213—237. Eichhorn, Beitr. z. Gesch. u. Top. von Kärnthen. 1817, 1819, 1, 2. Hohenauer, Kurze Kirchengesch. von Kärnthen (Klagenf. 1850). Hirn, Kirchen- u. reichsrechtl. Verhältnisse des Salzb. Suffraganbisthums Gurk im Jahresber. des O.-Gymn. in Krems (1872).

  • Autor

    Krones.
  • Empfohlene Zitierweise

    Krones, Franz von, "Johann I. von Ensital" in: Allgemeine Deutsche Biographie 14 (1881), S. 218 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/gnd136293468.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA