Dates of Life
1768 bis 1834
Place of birth
Friedrichstadt/Eider
Place of death
Charlottenburg
Occupation
Industrieller ; Geheimer Finanzrat
Religious Denomination
evangelisch
Authority Data
GND: 136270832 | OGND | VIAF
Alternate Names
  • Jebens, Friedrich August

Relations

The links to other persons were taken from the printed Index of NDB and ADB and additionally extracted by computational analysis and identification. The articles are linked in full-text version where possible. Otherwise the digital image is linked instead.

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Jebens, Friedrich August, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd136270832.html [14.07.2020].

CC0

  • Genealogy

    V Klaes Friedrich (1737–95), Ölschlägereibes. u. Bgm. in F., S d. Branntweinbrenners Klaus in F. u. d. Elsabe Sophie Schroeder;
    M Kornelia (1741–95), verw. Schreiber, T d. Lakenhändlers Christoph Maynzhusen in F. u. d. Cornelia Clasen;
    1) 1791 Johanna ( 1801), T d. Kaufm. Georg Nik. Spannmann in Elbing, 2) 1803 Karoline (1782–1829), T d. Regierungspräs. Joh. Christian Würtz ( 1814) in Marienwerder u. d. Karoline Wilhelmine Nicolai;
    5 S aus 1). u. a. Friedrich August (1792–1839), Tabakfabr., Stadtrat in Elbing, Abg. d. Provinziallandtags, Friedrich Wilhelm (1797–1879), Großkaufm. u. Stadtrat in Danzig, Abg. d. Provinziallandtags (s. Altpreuß. Biogr.), 2 T aus 2) Ida ( Wilhelm v. Felden, 1788–1864, preuß. Gen.-Lt., s. Priesdorff VI, S. 118 f.);
    E Adolf (1830–1907), Maler in Petersburg u. Berlin (s. ThB), Wilhelm (1830–1907), preuß. WGR, Senatspräs. am Oberverwaltungsger, zu Berlin (s. BJ XII, Tl.), Klara ( William v. Günther, 1815–92, Oberpräs. v. Posen);
    Ur-E Kurt v. Rümker (1859–1940), Prof. a. d. Landwirtsch. Hochschule Berlin.

  • Life

    Nachdem seine Familie 1790 in Elbing ansässig geworden war, war J. dort kurze Zeit als Agent tätig. 1791 gründete er eine Aktienfärberei für Wollwaren, wandelte das Unternehmen aber bald in eine Zuckersiederei um. Schon wenige Jahre später entfiel ein gutes Drittel des Elbinger Industrieumsatzes auf diesen Betrieb, der zu den größten in Preußen gehörte. Ferner nahm J. die darniederliegende Elbinger Seeschiffsreederei wieder auf. Eine von ihm im Sommer 1806 gegründete Tabakfabrik konnte wegen der Kriegsereignisse ihren Betrieb erst 1809 aufnehmen. Ende 1812 trat J. aus der Zuckersiederei aus und überließ die Tabakfabrik seinem ältesten Sohn Friedrich August, der sie unter der Bezeichnung „A. F. Jebens junior, Rauch- und Schnupf-Tobaks-Fabrik“ fortführte.

    J. ging nach Berlin, wo er sich für die Freiheitsbewegung gegen Napoleon einsetzte|und für die Ausrüstung von 36 freiwilligen Jägern einen ansehnlichen Betrag zur Verfügung stellte. 1819 übernahm er als Direktor das in diesem Jahr errichtete Kgl. Bancocomptoir in Danzig, aus dem später die dortige Reichsbankstelle hervorging. Sein jüngerer Sohn Friedrich Wilhelm gründete dort eine Großhandlung, die zu einem der bedeutendsten Danziger Unternehmen wurde. Seinen Lebensabend verbrachte J., inzwischen zum Geh. Finanzrat ernannt, in Charlottenburg.

  • Literature

    Elbinger Jb., 1911, S. 257 ff.;
    B. Satori Neumann, Elbing im Biedermeier, 1933, S. 152, 194 ff.;
    E. Carstenn, Gesch. d. Hansestadt Elbing, 1933, S. 419, 422, 427;
    Dt.GB 22;
    Altpreuß. Biogr. (auch f. Fam.).

  • Portraits

    Gem. (im Bes. v. Dr. Raimond Jebens, Naumburg a. S., Verbleib unbek.).

  • Author

    Fritz Pudor
  • Citation

    Pudor, Fritz, "Jebens, Friedrich August" in: Neue Deutsche Biographie 10 (1974), S. 382-383 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd136270832.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA