Lebensdaten
1791 bis 1836
Beruf/Funktion
Naturwissenschaftler ; Mathematiker ; Professor der Mathematik am Gymnasium in Danzig
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 117518484 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Förstemann, Wilhelm August
  • Foerstemann, Guilielmus Augustus
  • Foerstemann, Wilhelm August

Quellen(nachweise)

Verknüpfungen

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Zitierweise

Förstemann, Wilhelm August, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd117518484.html [15.09.2019].

CC0

  • Leben

    Förstemann: Wilhelm August F., Mathematiker, geb. am 29. Octbr. 1791 zu Nordhausen, Bruder des Ernst Günther F., am 28. Juni 1836 zu Danzig, wo er seit 1817 als Professor der Mathematik am Gymnasium angestellt war, nachdem er vorher zwei Jahre lang Lehrer an der Hundecker'schen Erziehungsanstalt zu Vechelde gewesen. Er stand in Danzig auch als Director an der Spitze der naturforschenden Gesellschaft. Außer durch Lehrbücher über elementare Gegenstände der Arithmetik und Algebra, der Geometrie und der Lehre von den Kegelschnitten hat F. sich besonders durch einige Abhandlungen über die Aufgabe des Rationalmachens von Gleichungen in Crelle's Journal Bd. VIII und XIV einen Namen erworben. Von ihm erschien auch 1836 eine Schrift: „Ueber die Auflösung quadratischer, cubischer und biquadratischer Gleichungen, besonders mittelst geometrischer Functionen“.

    • Literatur

      Neuer Nekrolog der Deutschen, XIV. Jahrg. 1836, Thl. II. S. 1037.

  • Autor/in

    Cantor.
  • Empfohlene Zitierweise

    Cantor, Moritz, "Förstemann, Wilhelm August" in: Allgemeine Deutsche Biographie 7 (1878), S. 162 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd117518484.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA