Lebensdaten
erwähnt 978, gestorben 993
Beruf/Funktion
Markgraf der Lausitz ; Adel ; Markgraf
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 137661312 | OGND | VIAF: 81823548
Namensvarianten
  • Hodo I.

Verknüpfungen

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Aus dem Register von NDB/ADB

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Zitierweise

Hodo I., Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd137661312.html [29.11.2021].

CC0

  • Leben

    Hodo I., Markgraf der Lusitzer, d. h. des östlichen Theils der späteren Ostmark, die er nach dem Tode des Markgrafen Thietmar (978), mit dessen Tochter Frederuna er vermählt war, in ihrem ganzen Umfange verwaltete und in vielfachen Kämpfen gegen Polen und Luitizer zu schützen hatte; starb zwischen 6. Januar und 12. Juli 993.

  • Autor/in

  • Empfohlene Zitierweise

    Flathe, Heinrich Theodor, "Hodo I." in: Allgemeine Deutsche Biographie 12 (1880), S. 541 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd137661312.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA