Lebensdaten
1714 bis 1787
Geburtsort
Oberhausen bei Drusweiler
Beruf/Funktion
Numismatiker ; Pädagoge
Konfession
reformiert
Normdaten
GND: 13782372X | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Exter, Friedrich Ludwig
  • Exter, Friedrich
  • Exter, Friedrich Ludwig
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Exter, Friedrich, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd13782372X.html [20.10.2019].

CC0

  • Genealogie

    V Phil. Frdr. (1684–1736), Pfarrer;
    M Anna Maria Staedel (1695–1730) aus Straßburg;
    Susanna Katharina Bächle aus Mannheim;
    S Frdr. s. (2).

  • Leben

    Zunächst Pfarrer in Drusweiler, später Konrektor in Meisenheim und Zweibrücken, wo er auch den späteren König Max I. von Bayern unterrichtete, und seit 1765 außerordentliches Mitglied der kurpfälzischen Akademie zu Mannheim, hat E. in einer langen Reihe von Gymnasialprogrammen einen „Versuch einer Sammlung von Pfältzischen Medaillen, Schau-Gedächtnis- und allerley andern Müntzen“ (2 Bände, Zweibrücken 1759/75, handschriftlicher Illustrationsband dazu in der Staatlichen Münzsammlung München) erstellt, der, mit seinen über tausend Münzbeschreibungen, noch heute unentbehrlich ist.

  • Werke

    Weitere W De studio nummorum recentiorum, qui vulgo moderni vocantur, et suavi et utili, Gymnasialprogr. Zweibrücken 1754;
    Vornehmste Lebensumstände d. wegen s. Kunst im Graviren hochberühmten Ritters Ferd. v. St. Urbain, in: J. F. Joachim, Des neueröffneten Münzcabinets dritter Theil…, Nürnberg 1770, S. 277-340.

  • Literatur

    J. P. Beierlein, Die Medaillen u. Münzen d. Gesamthauses Wittelsbach I, 1, 1897, S. II;
    E. Heuser, F. E., e. pfälz. Münzforscher, in: Pfälz. Mus. 18, 1901, S. 170 f. u. 185 ff.;
    G. Biundo, Palatina Sacra I. 1930, S. 40, 702 f. u. 705;
    Meusel, Verstorb. Schriftst. III, S. 247.

  • Autor/in

    Peter Fuchs
  • Empfohlene Zitierweise

    Fuchs, Peter, "Exter, Friedrich" in: Neue Deutsche Biographie 4 (1959), S. 703 f. [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd13782372X.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA