Lebensdaten
unbekannt
Beruf/Funktion
braunschweigische Familie
Konfession
evangelisch
Normdaten
GND: 136194044 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Henneberg

Verknüpfungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Zitierweise

Henneberg, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd136194044.html [18.04.2019].

CC0

  • Leben

    Braunschweiger Familie, die viele hohe Beamte im Post- und Verwaltungsdienst hervorgebracht hat, unter anderem Heinrich Georg (1669–1717), Postmeister, Gründer der „Küchenpost“ zwischen Braunschweig, Hamburg und Blankenburg (Harz), die sich 1706-32 im Besitz der Familie befand, Friedrich (1748–1812), Legationsrat, 1790 Geheime(r) Sekretär des Herzog Carl Wilhelm Ferdinands, 1808 Präfekt des Okerdepartments (s. ADB XI), die beiden Brüder August (1759–1822), Geheime(r) Legationsrat, 1814 Postdirektor und Chef des Postwesens, und Julius (1762–1832), Postdirektor in Blankenburg, Carl (1786–1857), Mitglied des Staatsministeriums und Obersteuerrat (s. ADB XI), Ernst (1787–1857), Postdirektor, August (1789–1831), Oberpostrat, Ludwig (1797–1872, Sophie Brockhaus), Teilhaber des Verlags F. A. Brockhaus in Leipzig, Rudolf (1825–76), Historienmaler (s. ADB XI; ThB), Freimund (1848–96), Professor an der Baugewerbeschule in Karlsruhe, und Walter (1910–42), Physiker (s. Pogg. VII a).

  • Literatur

    Dt.GB 89.

  • Autor/in

    Berthold Ostertag
  • Familienmitglieder

  • Empfohlene Zitierweise

    Ostertag, Berthold, "Henneberg" in: Neue Deutsche Biographie 8 (1969), S. 539 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd136194044.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA