Lebensdaten
unbekannt
Beruf/Funktion
Kaufmanns- und Bankiersfamilie
Konfession
mehrkonfessionell
Normdaten
GND: 118548069 | OGND | VIAF: 8179260
Namensvarianten
  • Heine

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Heine, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd118548069.html [23.04.2024].

CC0

  • Biographie

    Stammvater der Familie ist Isaak ( 1734), Hoflieferant und Hofbankier Graf Friedrich Christians zu Schaumburg-Lippe in Bückeburg. Sein Sohn David Simon ( 1745) kam nach Hannover und wurde dort ebenfalls privilegierter Hofjude, andere Nachkommen ließen sich in Bordeaux, Berlin, Düsseldorf, Wien, Sankt Petersburg und in Paris nieder.|Mitte des 19. Jahrhunderts machten die Brüder Levi und Lazarus H. in Bückeburg Bankrott.

  • Literatur

    zur Gesamtfam.: G. Karpeles, Heinr. Heines Stammbaum väterlicherseits, in: Gedenkbuch z. Erinnerung an David Kaufmann, 1900;
    H. Schnee, Die Hoffinanz u. d. moderne Staat III, 1955, S. 112-22;
    B. Brilling, Heinr. Heines Berliner Verwandte u. deren Vorfahren, in: Der Bär v. Berlin. Jb. d. Vor. f. d. Gesch. Berlins, 5. F., 1955, S. 33-52.

  • Autor/in

    Eberhard Galley
  • Familienmitglieder

  • Zitierweise

    Galley, Eberhard, "Heine" in: Neue Deutsche Biographie 8 (1969), S. 285-286 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd118548069.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA