Lebensdaten
1754 - 1823
Geburtsort
Jungbunzlau
Sterbeort
Berlin
Beruf/Funktion
Komponist ; Organist ; Kapellmeister in Prag, Braunschweig und Berlin
Konfession
katholisch?
Normdaten
GND: 102499020 | OGND | VIAF: 61943393
Namensvarianten
  • Becvarovsky, Anton Felix
  • Beczwarzowsky, Anton Felix
  • Becvarovsky, Anton Felix
  • mehr

Verknüpfungen

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Aus dem Register von NDB/ADB

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Beczwarzowsky, Anton Felix, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd102499020.html [14.05.2021].

CC0

  • Leben

    Beczwarzowsky: Anton Felix B., geb. 9. April 1754 zu Jungbunzlau in Böhmen (Pfarr-Reg.), war in seiner Jugend als Organist an der Jesuitenkirche in Prag angestellt und ist als solcher namentlich rühmend erwähnt. Er lebte dann als herzoglicher Kapellmeister in Braunschweig und einige Jahre in Bamberg und privatisirte seit dem Anfang des Jahrhunderts in Berlin, wo er|sich dem Unterricht widmete. Man kennt von ihm Concerte und Sonaten für Clavier und Gesänge mit Pianofortebegleitung, die bei Andre in Offenbach, Schlesinger in Berlin und anderwärts erschienen. B. starb allgemein geachtet am 15. Mai 1823 zu Berlin. Ein Enkel von ihm, Gustav von B., Major und Bataillons-Commandeur, erlag am 26. Nov. 1870 seinen am 30. August im Kampfe bei Beaumont erhaltenen Wunden.

    • Literatur

      Gerber's Mus. Lexikon; Allg. Mus.-Ztg.

  • Autor/in

    Pohl.
  • Empfohlene Zitierweise

    Pohl, Carl Ferdinand, "Beczwarzowsky, Anton Felix" in: Allgemeine Deutsche Biographie 2 (1875), S. 241-242 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd102499020.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA