Lebensdaten
1766 bis 1838
Geburtsort
Basel
Sterbeort
Basel
Beruf/Funktion
Stempelschneider ; Kartograph ; Drucker ; Schriftgießer
Konfession
reformierte Familie
Normdaten
GND: 11955593X | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Haas, Wilhelm
  • Haas, Guilelmus, filius
  • Haas, Guilelmus, jun.
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der GND - familiäre Beziehungen

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Zitierweise

Haas, Wilhelm, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd11955593X.html [17.02.2019].

CC0

  • Genealogie

    V Wilhelm (s. 1);
    1788 Joh. Henriette (1768–1852), T d. Buchdruckers u. Verlegers Gg. Jak. Decker ( 1799, s. NDB III);
    8 K, u. a. Gg. Wilh. (1792–1853), Carl Eduard (1801–53), beide Schriftgießer, Buchdrucker in B.

  • Leben

    Schon mit 16 Jahren setzt H. typometrische Karten. 1798 korrigiert er eine Italienkarte unter persönlicher Assistenz von General Bonaparte. Als Geschäftsfreund von Giambattista Bodoni in Parma verbessert er dessen Papierglättepresse. Da ihm behördlicherseits das Buchdrucken nicht mehr wie seinem Vater verwehrt ist, vermag er auch in diesem Berufszweig Ansehnliches zu leisten. Mit Vorliebe fördert er fremde Schriftarten, besonders die ihm geläufige russische und auch die hebräische. 1830 erscheint in seiner Offizin das „Gebet des Herrn in 100 Sprachen und Mundarten“, wobei für den Satz in der Hauptsache eigene Schriften benutzt werden. – Ehrenmitglied der Preußischen Akademie der technischen Künste (1790). – Die H.sche Schriftgießerei in Münchenstein gehört zu den ältesten noch bestehenden Unternehmen dieser Branche. Sie beherbergt die sogenannte „Wilhelm H.-Stube“, wo unter anderem noch Teile des typometrischen Satzes aufbewahrt sind.

  • Werke

    Carte des Traites u. Carte des Gabelles (beide Frankreich), 1781 (wohl mit V);
    Charten zu Weltgesch. 1782;
    Reisekarte d. Schweiz, 1784;
    Karte „Reise in dem Reiche d. Liebe“, 1790 (Phantasielandschaft);
    Der in Militär-Departemente abgetheilte Ct. Basel, 1792;
    Carte des partages de la Pologne, 1795 (3 versch. Ausgg.);
    Darst. d. Neutralitäts Linie zw. Frankreich u. Preußen, 1795;
    Marche des troupes du Général Moreau contre la Bavière & Retraite de l'Armée française de Rhin et de Moselle, 1796 (beide unter persönl. Assistenz v. Gen. Moreau);
    Nouvolle carte de l'Italie (Traités de Paris 1796 et Campo Formio 1797) „dédiée à Buonaparte“, 1797;
    Der Helvet. Republik neue Cantons u. Districts-Eintheilung, 1798;
    Die Departemente d. Ober- u. Niederrheines od. d. ehem. Elsaß, 1800;
    Ct. Basel in Districte u. Zünfte eingetheilt, um 1800;
    Die Landschaft Basel u. d. Frickthal, um 1800;
    Carte représentant la partie de Genesy Country (USA), um 1800;
    Hebr. Bibeln, 1823-25.

  • Literatur

    L z. 1) u. 2) K. Lüthy, Die H.schen Landkarten, 1921;
    ders., dass., in: Schweizer. Gutenbergmus. 27, 1941, S. 109-21;
    G. Mori, Die Schriftgießerei in Süddtld., 1924, S. 17 ff.;
    A. Burckhardt, Erinnerungen aus d. Leben v. W. H.-Sohn, in: Basler Jb., 1935, S. 153-204;
    A. Bruckner, Die H.sche Schriftgießerei, 1941;
    ders., Schweizer Stempelschneider u. Schriftgießer, 1943;
    W. Horn, Die Typometrie, e. vergessenes Verfahren d. Kartenherstellung, in: Petermanns Mitt., 1948, S. 90-97;
    E. Hoffmann, Die Type, Aus d. Gesch. d. Offizin, 1959;
    J. Prijs, Die Basler hebr. Drucke, 1964;
    HBLS.

  • Portraits

    Ölgem. v. unbek. Maler (im Bes. v. H. P. Grölly, Basel, Flughafenstr. 26).

  • Autor/in

    Franz Grenacher
  • Empfohlene Zitierweise

    Grenacher, Franz, "Haas, Wilhelm" in: Neue Deutsche Biographie 7 (1966), S. 373 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd11955593X.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA