Dates of Life
1603 – 1659
Occupation
geistlicher Dichter ; Pastor ; Pfarrer
Religious Denomination
evangelisch
Authority Data
GND: 115463291 | OGND | VIAF: 3200464
Alternate Names
  • Graff, Simon
  • Graf, Simon
  • Graff, Simon
  • more

Objekt/Werk(nachweise)

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Graf, Simon, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd115463291.html [20.06.2024].

CC0

  • Biographical Presentation

    Graf: Simon G., auch Graff, geboren 1603 zu Schäßburg in Siebenbürgen; zuerst Feldprediger und dann seit 1634 Pastor zu Schandau, wo er am 25. März 1659, 56 Jahre alt, gestorben ist. Er gab eine Sammlung geistlicher Lieder unter dem Titel „Geistlich edel Herz-Pulver“ heraus, welche vielleicht zuerst Leipzig 1631, hernach 1632 und 1636 erschienen ist. Ob von den unbekannteren Liedern dieser Sammlung einige von ihm selbst verfaßt sind, scheint nicht mehr ausgemacht werden zu können. Jedenfalls ist das ihm oft zugeschriebene Lied „Christus, der ist mein Leben, Sterben ist mein Gewinn“, nicht von ihm, weil es schon 1608 bekannt gewesen ist und in dem Vulpius’schen Gesangbuch von 1609 sich findet.

    • Literature

      Vgl. Jöcher II, Sp. 1116. Fischer, Kirchenlieder-Lexikon, 1. Hälfte, S. 77 ff.

  • Author

    l. u.
  • Citation

    l. u., "Graf, Simon" in: Allgemeine Deutsche Biographie 9 (1879), S. 550 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd115463291.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA