Dates of Life
1847 – 1932
Place of birth
Oppeln
Place of death
Berlin
Occupation
Lokomotivingenieur ; Ingenieur
Religious Denomination
keine Angabe
Authority Data
GND: 138035423 | OGND | VIAF: 86187080
Alternate Names
  • Garbe, Robert
  • Garbe, Hermann Robert
  • Garbe, Robert Hermann

Quellen(nachweise)

Objekt/Werk(nachweise)

Relations

The links to other persons were taken from the printed Index of NDB and ADB and additionally extracted by computational analysis and identification. The articles are linked in full-text version where possible. Otherwise the digital image is linked instead.

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Garbe, Robert, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd138035423.html [24.06.2024].

CC0

  • Genealogy

    V Ferdinand, Schlossermeister.

  • Biographical Presentation

    G. trat nach dem Studium an der Gewerbeakademie Berlin 1872 in den Eisenbahndienst.|Mit der Ernennung zum Direktionsmitglied der Preußischen Eisenbahn-Direktion Berlin 1895 (1901 Geheimer Baurat) übernahm er das Dezernat für Bauarten und Beschaffung der Lokomotiven für die gesamte preußische Eisenbahnverwaltung. Als Mitglied des Patentamtes hatte er 1895 die erfolgreichen Erfindungen des Kasseler Zivilingenieurs Wilhelm Schmidt über die Anwendung hochüberhitzten Dampfes bei ortsfesten Dampfmaschinen kennengelernt. G. setzte sich dafür ein, diese Erfindung auf die Lokomotive zu übertragen. Die 1. Heißdampflokomotive der Welt wurde auf Betreiben G.s 1898 in Dienst gestellt; ein Jahrzehnt später waren Heißdampflokomotiven bereits bei 120 Verwaltungen in allen Kontinenten in Betrieb. Die Einführung des Heißdampfes im Lokomotivbetrieb führte zu einer völlig neuen Epoche im Dampflokomotivbau.|

  • Awards

    Dr.-Ing. E. h. (TH Berlin 1912).

  • Works

    Die Dampflokomotiven d. Gegenwart, 1907, ²1920;
    Die zeitgemäße Heißdampflokomotive, 1924.

  • Literature

    Die Lokomotive 29, 1932, S. 137 f. (P);
    R. Anger, in: Die Reichsbahn, 1932, S. 533 f. (W);
    E. Metzeltin, Die Entwicklung d. Lokomotive II, 1937;
    A. Mühl, in: Die Lokomotivtechnik, 1958.

  • Author

    Albert Mühl
  • Citation

    Mühl, Albert, "Garbe, Robert" in: Neue Deutsche Biographie 6 (1964), S. 69-70 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd138035423.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA