Lebensdaten
1875 bis 1943
Geburtsort
Wien
Sterbeort
Berlin (Unglücksfall)
Beruf/Funktion
Physikochemiker
Konfession
altkatholisch
Normdaten
GND: 137483961 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Fischer, Viktor
  • Fischer, Victor

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Fischer, Viktor, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd137483961.html [18.04.2019].

CC0

  • Genealogie

    V Josef (1839–1913), Handelsagent;
    M Maria Witz (1851–1924);
    Köln 1920 Christine (* 1887), T d. Kaufm. Peter Zündorff u. d. Christine Ließem;
    2 T.

  • Leben

    F. studierte 1893-98 an der TH Wien und war ab 1901 als Lehrer an der Baugewerkschule Stuttgart, ab 1906 als Konstrukteur an den Technischen Hochschulen Darmstadt und Wien (Promotion zum Dr.-Ingenieur Wien 1912), 1913-32 als Ingenieur in mehreren Maschinenfabriken tätig. 1932-44 stand er in einem lockeren Mitarbeiterverhältnis zur Gesellschaft für Linde's Eismaschinen AG in Höllriegelskreuth bei München. – Neben seiner praktischen Tätigkeit veröffentlichte F. eine Reihe theoretischer Arbeiten, vorwiegend über die Thermodynamik von Gemischen. Seine besondere Stärke lag in einer klaren und sicheren Erfassung der thermodynamischen Zusammenhänge. Zu seinen bedeutendsten Leistungen gehören die Untersuchungen über das Gleichgewicht siedender Sauerstoff-Stickstoff-Gemische (Annalen der Physik, 5. F., 36, 1939), in denen er die maßgebenden Einflüsse, wie die der Mischungswärme, der Mischungsentropien und der damit zusammenhängenden Mischungscharakteristiken, bis in alle Feinheiten berücksichtigt, ferner diejenigen über die Gleichgewichte der Gemische Äthylalkohol und Wasser, Ammoniak und Wasser, Stickstoff und Wasserstoff (ebenda 39, 1941), Kohlenoxyd, Stickstoff und Wasserstoff (ebenda 31, 1938) sowie ein Zustandsdiagramm für Gemische aus beliebig vielen Bestandteilen (ebenda 21, 1934).

  • Werke

    Weitere W u. a. Thermodynamik d. Gemische mit e. Anwendung auf Äthylalkohol-Wasser, in: Helvetica Physica Acta 6, 1933, S. 42-67;
    Die Wärmegleichungen d. Luftverflüssigungs- u. Trennapparate, in: VDI-Zs. 78, 1934, S. 806-10;
    Trennung e. Äthan-Äthylengemisches durch Rektifikation, ebd. 81, 1937, Beih. Verfahrenstechnik 4, S. 118-24;
    Luftzerlegung mit Argongewinnung, ebd. 82, 1938, Beih. Verfahrenstechnik 3, S. 87-94;
    Zur Thermodynamik d. Ammoniak-Wasser-Gemische, in: F auf d. Gebiet d. Ing.-Wesens 6, 1935, S. 57-66, Zerlegung e. Methan-Äthan-Propangemisches, in: Zs. f. d. ges. Kälte-Industrie 43, 1936, S. 146-48;
    Die Gleichgewichtsisothermen u. -isobaren v. Zweistoffgemischen oberhalb d. krit. Punkte ihrer Bestandteile, in: Ann. d. Physik, 5. Folge, 29, 1937, S. 514-26;
    Bemerkung z. Gleichung v. Duhem-Margules, ebd. 40, 1941, S. 628 f.

  • Literatur

    Pogg. VI, VII a.

  • Autor/in

    Helmuth Hausen
  • Empfohlene Zitierweise

    Hausen, Helmuth, "Fischer, Viktor" in: Neue Deutsche Biographie 5 (1961), S. 207 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd137483961.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA