Lebensdaten
erwähnt 1042, gestorben 1052
Beruf/Funktion
Abt von St. Martin in Köln
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 102417857 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Aaron, Abbas
  • Aaron, Abbé
  • Aaron, Ecossais
  • mehr

Quellen(nachweise)

Zitierweise

Aaron, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/gnd102417857.html [26.09.2017].

CC0

Artikel noch nicht erschlossen.
  • Leben

    Aaron, Abt von St. Martin in Köln, von Geburt ein Schotte, kam aber schon in der Jugend als Pilger nach Köln zum Schottenkloster St. Martin, wurde 1042 Abt desselben und nachher noch an St. Pantaleon, 14. Dec. 1052 im Rufe der Heiligkeit. In der Bibliothek St. Martin wird von ihm im Mspt. aufbewahrt: "Tract. de utilitate cantus vocalis et de modo cantandi atque psallendi." Ein von Trittheim in seinen Hirschauer Annalen angeführter Tractat "De regulis Tonorum et Symphoniarum" scheint nach Forkel's Meinung (Litt. 485) mit jenem einerlei zu sein.

  • Autor

    v. Dommer.
  • Empfohlene Zitierweise

    Dommer, Arrey von, "Aaron" in: Allgemeine Deutsche Biographie 1 (1875), S. 2 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/gnd102417857.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA