Lebensdaten
1859 bis 1927
Geburtsort
Wien
Sterbeort
Wien
Beruf/Funktion
österreichischer Staatsmann
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 135828651 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Auersperg, Herzog von Gottschee, Karl Maria Alexander Fürst von und zu
  • Auersperg, Karl Maria Alexander Fürst von und zu
  • Auersperg, Herzog von Gottschee, Karl Maria Alexander Fürst von und zu
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie
Personen in der GND - familiäre Beziehungen

Verknüpfungen auf die Person andernorts

Aus dem Register von NDB/ADB

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Auersperg, Karl Maria Alexander Fürst von und zu, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd135828651.html [15.07.2020].

CC0

  • Genealogie

    V Adolf Fürst von Auersperg (s. 1);
    Wien 10.11.1885 Eleonore, T des August Graf Breunner und der Agathe Gräfin Széchenyi von Sarvar.

  • Leben

    A. folgte seinem Oheim Fürst Carlos als Chef des Hauses A.. 1894-1902 war er Mitglied des niederösterreichischen Landtags als Vertreter des verfassungstreuen Großgrundbesitzes, 1897-1907 Vizepräsident des österreichischen Herrenhauses und Führer der Verfassungspartei, 1907-11 Reichsratsabgeordneter. Er setzte sich für eine gesamtstaatliche Lösung der Nationalitätenfrage ein und trat besonders im ersten Weltkriege gegen österreich-feindliche polnische Kreise auf, wobei er mit dem Polenclub im Parlament vielfache Auseinandersetzungen hatte. Im Kriege hielt er am Bündnis mit dem Deutschen Reich fest und lehnte jeden Verständigungsfrieden ab.

  • Literatur

    E. v. Plener, Erinnerungen, 3 Bde., 1911–21;
    Reichspost, Wien 1927, Nr. 293 v. 26. 10.;
    J. Sylvester, Vom toten Parlament u. seinen letzten Trägern, Wien 1928.

  • Autor/in

    Gustav Adolf Metnitz
  • Empfohlene Zitierweise

    Metnitz, Gustav Adolf, "Auersperg, Karl Maria Alexander Fürst von und zu" in: Neue Deutsche Biographie 1 (1953), S. 438 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd135828651.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA