Dates of Life
1728 – 1786
Place of death
Wien
Occupation
Komponist
Religious Denomination
keine Angabe
Authority Data
GND: 119286335 | OGND | VIAF: 17488357
Alternate Names
  • Aspelmeyr, Franz
  • Aspelmayer, Franz
  • Asplmayr, Franz
  • more

Places

Map Icons
Marker Geburtsort Place of birth
Marker Wirkungsort Place of activity
Marker Sterbeort Place of death
Marker Begräbnisort Place of interment

Localized places could be overlay each other depending on the zoo m level. In this case the shadow of the symbol is darker and the individual place symbols will fold up by clicking upon. A click on an individual place symbol opens a popup providing a link to search for other references to this place in the database.

Citation

Aspelmayr, Franz, Index entry in: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd119286335.html [17.08.2022].

CC0

  • Biographical Presentation

    Die einzige Nachricht, die über A.s Lebensgang überliefert ist, berührt seine Tätigkeit als Ballettkomponist am deutschen Theater in Wien, die der als Hofmusiker bezeichnete, vermutlich als Geiger beschäftigte A. 1761 übernahm (Nachfolger Glucks). Der im Musikleben der Haydn-Mozart-Zeit als Sinfoniker angesehene Komponist spielt insbesondere als Schöpfer von Divertimenti eine bedeutsame Rolle in der Entwicklung zwischen Wiener Vorklassik und Haydn (Streichquartett). Nicht weniger einflußreich war sein Wirken auf dem Gebiet des Melodrams, des Balletts und wahrscheinlich auch des Singspiels.

  • Works

    Pygmalion, Melodram (verschollen), 1772;
    Die Kinder d. Natur, Singspiel, 1780;

    Der Sturm, Singspiel, 1782;

    eine Reihe von Balletts;

    drei Sinfonien;

    fünf Divertimenti;

    ein Violinkonzert;

    sechs Serenaden; fünfzehn Trios; zwölf Streichquartette; sechs Quatuors concertants; drei Violinsonaten; gedr.: Menuette, 1761;

    sechs Trios, 1765;
    sechs Quartette, 1765.

  • Literature

    A. Sandberger, Zur Gesch. d. Haydnschen Streichquartetts, 1921;
    E. Istel, Stud. z. Gesch. d. Melodrams, 1901;

    R. Haas, Musik in d. Wiener dt. Stegreifkomödie, 1925;
    E. Valentin, in: MGG (W, L).

  • Portraits

    Zeichnung (Staatsbibl. Berlin).

  • Author

    Erich Valentin
  • Citation

    Valentin, Erich, "Aspelmayr, Franz" in: Neue Deutsche Biographie 1 (1953), S. 417 [online version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd119286335.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA