Lebensdaten
erwähnt getauft 1731 , gestorben 1805
Geburtsort
Augsburg
Sterbeort
Augsburg
Beruf/Funktion
Maler ; Öl- und Freskomaler
Konfession
katholisch
Normdaten
GND: 129102881 | OGND | VIAF: 28141028
Namensvarianten
  • Erhart, Christian Dominikus
  • Erhard, Christian Dominikus
  • Erhardt, Christian Dominikus
  • mehr

Verknüpfungen

Von der Person ausgehende Verknüpfungen

Personen in der NDB Genealogie

Verknüpfungen zu anderen Personen wurden aus den Registerangaben von NDB und ADB übernommen und durch computerlinguistische Analyse und Identifikation gewonnen. Soweit möglich wird auf Artikel verwiesen, andernfalls auf das Digitalisat.

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Erhardt, Christian Dominikus, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd129102881.html [09.08.2020].

CC0

  • Genealogie

    V Balthasar ( 1739), Müller aus Burg (Schwaben);
    M Anna Maria Bergmüller aus Türkheim (Schwaben);
    Om Joh. Gg. Bergmüller ( 1772), Maler (s. NDB II);
    1756 Anna Maria, T des Malers Jos. Wilibald Frey in Augsburg.

  • Leben

    E. erhielt seine Ausbildung bei seinem Onkel J. G. Bergmüller in Augsburg, wo er Juli 1756 Meister wurde. Belegt ist seine Beteiligung an den Ausstellungen der Stadtakademie 1784 und 1786. – E. führte die Tradition Bergmüllers fort und war in der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts neben Matthias Günther und Johann Josef Anton Huber der bedeutendste Freskomaler Augsburgs.

  • Werke

    erhaltene Fresken: Pfarrkirche Kottingwörth (Oberpfalz), 1761; Hochaltarbild ebd., 1768;
    Nicht erhaltene Fresken: St. Peter am Perlach, Augsburg, 1773;
    Hörsaal d. alten Stadtbibl., 1779;
    Saal d. Kaufleutestube, Konzertsaal im Fuggerhaus, Zeugplatz 7;
    Fassadenfresken (meist ornamental) Philippine-Welser-Str. 3, 1788, Mittl. Lech 7 u. Obstmarkt 8; Fassadenentwürfe f. e. Projekt. Werkhaus a. Oberen Brunnenturm, 1777 u. 1784 (Augsburg, Stadtarchiv).

  • Literatur

    E. Welisch, Augsburger Maler im 18. Jh., 1901, S. 52, 116, 118;
    ThB. – Qu.: Stadtarchiv (u. a. Malerakten) u. Stadtbibl. Augsburg (Cod. v. Halder 30, Bll. 13, 92).

  • Autor/in

    Hannelore Müller
  • Empfohlene Zitierweise

    Müller, Hannelore, "Erhardt, Christian Dominikus" in: Neue Deutsche Biographie 4 (1959), S. 581 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd129102881.html#ndbcontent

    CC-BY-NC-SA