Lebensdaten
1724 bis 1765
Geburtsort
Weißenfels
Sterbeort
Erlangen
Beruf/Funktion
Physiker ; Mathematiker
Konfession
evangelisch?
Normdaten
GND: 131631780 | OGND | VIAF
Namensvarianten
  • Arnold, Johann Christian
  • Arnold, Io. Christ.
  • Arnold, Ioannes Christianus
  • mehr

Orte

Symbole auf der Karte
Marker Geburtsort Geburtsort
Marker Wirkungsort Wirkungsort
Marker Sterbeort Sterbeort
Marker Begräbnisort Begräbnisort

Auf der Karte werden im Anfangszustand bereits alle zu der Person lokalisierten Orte eingetragen und bei Überlagerung je nach Zoomstufe zusammengefaßt. Der Schatten des Symbols ist etwas stärker und es kann durch Klick aufgefaltet werden. Jeder Ort bietet bei Klick oder Mouseover einen Infokasten. Über den Ortsnamen kann eine Suche im Datenbestand ausgelöst werden.

Zitierweise

Arnold, Johann Christian, Indexeintrag: Deutsche Biographie, https://www.deutsche-biographie.de/pnd131631780.html [22.09.2019].

CC0

  • Leben

    Arnold: Johann Christian A., geb. zu Weißenfels 3. Febr. 1724, 9. Juli 1765 zu Erlangen. Auf dem Gymnasium seiner Vaterstadt vorgebildet, widmete er sich von 1740 an auf den Universitäten Jena und Leipzig neben der Theologie den mathematischen und physikalischen Wissenschaften: letztere Studien setzte er zu Hause und später auf der Universität Altdorf fort, erwarb sich in Erlangen 1754 die Magisterwürde, wurde 1755 außerordentlicher Professor für Mathematik und Physik, endlich 1759 ordentlicher Professor der Physik. Seine wenig zahlreichen Schriften, meist Dissertationen und Programme, ferner Aufsätze in den „Fränk. Samml.“ (z. B. „Von der Natur des Feuers"), Uebersetzungen (z. B. „Bonnet's Untersuchungen über den Nutzen der Blätter an den Pflanzen“, Nürnb. 1764) legen Zeugniß ab von seiner gründlichen Kenntniß des damaligen Standes der behandelten Fragen.

    • Literatur

      Fikenscher, akad. Gelehrten-Geschichte der Univ. Erlangen.

  • Autor/in

    Lommel.
  • Empfohlene Zitierweise

    Lommel, "Arnold, Johann Christian" in: Allgemeine Deutsche Biographie 1 (1875), S. 588 [Online-Version]; URL: https://www.deutsche-biographie.de/pnd131631780.html#adbcontent

    CC-BY-NC-SA